Das "Rumpelstilzchen" von Pausa

„Rumpelstilzchen“ mit Gold für Pausas Stadtkasse

Der Pausaer Rathaussaal platzte am Montagabend fast aus allen Nähten, so viel kleine und große Besucher wollten das Puppenspiel der Erzieherinnen der Kindertagesstätte Pausa sehen. Schnell und sicher erkannten die Kinder, um welches Märchen es sich aus dem Märchenland handelte. Durch das Spinnrad und die Feuerstelle wussten sie sofort das „Rumpelstilzchen“. Mit Freude und Begeisterung verfolgten alle die Aufführung. Das Rumpelstilzchen (alias Sabine Polster) hatte dabei mehrmals beim Goldspinnen die Lacher auf ihrer Seite, als sie Marie tröstete und verlauten ließ, dass nicht mal der Bürgermeister Gold spinnen kann, aber sie als Rumpelstilzchen sich alle Mühe gab, die Stadtkasse mit Gold etwas aufzufüllen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige