Den Himmel voller Flaschenöffner

Karl-Heinz Schnappauf und sein Himmel voller Flaschenöffner.
Wurzbach: Im Sormitzgrund | Karl-Heinz Schnappauf hat die wahrscheinlich größte Sammlung „Ökonomischer Hebel“ Thüringens

Einen Flaschenöffner hat wohl jeder. Manche besitzen sicher auch mehrere. Karl-Heinz Schnappauf hat Tausende! Damit ist er stolzer Besitzer der wohl größten Flaschenöffnersammlung Thüringens. Die zum Abhebeln von Kronkorken unerlässlichen Werkzeuge – gern auch „Ökonomische Hebel“ genannt – zieren in ihren vielfältigsten Ausführungen die Decke seiner Gaststätte „Zum Sormitztal“ bei Wurzbach. Damit war der Wirt schon vor Jahren Gast in der TV-Sendung „Außenseiter – Spitzenreiter“. Der Allgemeine Anzeiger sprach mit dem 57-Jährigen.

Wie viele Flaschenöffner haben Sie?
Zirka 5360. Die Zahl ändert sich wöchentlich.

Wieso das?
Weil unsere Gäste, darunter viele Stammgäste, ständig neue Flaschenöffner mitbringen.

Und die hängen Sie alle in der Gaststube auf?
Hier hängt nur etwa die Hälfte der Sammlung. Die anderen Exemplare sind im ganzen Haus verteilt, in den Fluren der Pension in Vitrinen.

Seit wann sammeln Sie die Flaschenöffner?
Begonnen hat damit mein Vater in den 70er Jahren. Schon damals hat er die „Ökonomischen Hebel“ in der Gaststube aufgehängt. Als ich das Gasthaus 1990 übernommen habe, hingen hier schon über tausend Stück.

Die müssen doch auch mal geputzt werden?
Als wir voriges Jahr renoviert haben, hatten zwei Leute zwei Tage lang nur damit zu tun, die Flaschenöffner zu putzen! Das mussten wir früher jedes Jahr machen. Doch seit in der Gaststube nicht mehr geraucht wird, ist es nicht mehr so oft notwendig.

Wo kriegen Sie all die Flaschenöffner her und welche haben die weiteste Reise hinter sich?
Die Öffner bringen unsere Gäste aus allen Teilen der Welt mit. Die am weitesten gereisten Exemplare kommen aus Hawaii und Neuseeland.

Welches ist das wertvollste Stück der Sammlung?
Materiell am wertvollsten ist sicherlich der vergoldete Elefant, den ich zu meinem 50. Geburtstag von einem Gast aus Berlin erhielt. Doch viel wichtiger sind die ideellen Werte der Stücke, die sind unbezahlbar.

Was macht die Faszination Ihrer Flaschenöffnersammlung aus?
Die Vielfalt der Formen und Gestaltungsvarianten. Die reicht vom einfachen gestanzten Metallöffner über aus Holz gedrechselte Teile bis hin zum künstlerisch gestalteten Exemplar. Viele der Stücke sind Unikate. Und fördern die Kommunikation – wegen der Öffner an der Decke kommen wir immer ganz schnell mit unseren Gästen ins Gespräch!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 30.10.2012 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige