Der etwas andere Bollerwagen

Carsten Fröbs Idee und Erfindung
Neues Löschfahrzeug für 500 Euro

Als Bernsgrüns Jugendfeuerwehrwart Carsten Fröb die Floriansjünger von Cossengrün beim 24-Stunden Dienst im Juni in Bernsgrün mit einem Bollerwagen sah, auf dem diverse Ausrüstungen transportiert wurden, reifte in ihm eine Idee. Und diese Idee setzte er in den vergangenen Wochen konkret und tatkräftig um. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Aus einem „normalen“ Bollerwagen entstand ein einsatzfähiges Feuerwehrlöschfahrzeug mit Strahlrohren, Verteilern, Druck- und Saugschläuchen, einem Saugkorb mit Drahtschutzkorb, einer verbrennungsmotorbetriebenen Pumpe und einem funktionstüchtigem Blaulicht.
„Der Bollerwagen wurde aus dem Internet ersteigert, ebenso ein Großteil der Ausrüstungen, die aus Bundeswehrbeständen stammen und von uns noch bearbeitet wurden“, so der Erfinder Fröb. Tatkräftig unterstützt haben ihn bei diesem Vorhaben Andreas Rosenbaum und Rudolf Söllner bei den Holzarbeiten, und Karl-Heinz Höpfner baute die Halterung der Saugschläuche. Das neue „Fahrzeug“ ist für die Jugendfeuerwehr Bernsgrün bestimmt. „Die darauf befindliche Pumpe ist u. a. geeignet für den Hochwassereinsatz, da sie hier ideal fürs Kellerauspumpen ist“, weiß Fröb aus Erfahrung. Die Kosten beliefen sich auf rund 500 Euro. Der Feuerwehrverein und Sponsoren beteiligten sich dankenswerterweise an der Finanzierung. Steffen Jubold, stellvertretender Stadtbrandmeister Zeulenroda-Triebes, fand lobende und anerkennende Worte für den etwas anderen Bollerwagen. „Das ist definitiv das neueste Löschfahrzeug in der Stadt Zeulenroda-Triebes. Bernsgrün ist damit wohl der einzige Ort, der ein neues Löschfahrzeug bei der Eingemeindung in die Stadt mitbrachte“, fügte Carsten Fröb schmunzelnd hinzu.

Foto: Carsten Fröb hatte nicht nur eine Idee, er setzte sie auch konsequent in die Tat um. Über das neue Löschfahrzeug freuen sich besonders die Florians-
jünger der Jugendfeuerwehr Bernsgrün. Ihren ersten Einsatz damit hatten
sie bereits zum historischen Festumzug zur Geschichte der Feuerwehr am
vergangenen Samstag anlässlich des Stadtfestes in Zeulenroda.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 11.09.2013 | 22:05  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 12.09.2013 | 00:46  
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 12.09.2013 | 09:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige