Die Hexe brennt! Bilder vom Maifeuer am Greizer Elsterufer

Greiz: Elsterparkplatz |

Traditionell brennen am 30. April in Greiz die Maifeuer - auch Hexenfeuer genannt. In mehreren Gartenanlagen wie im Tryfle oder auch am Schützenhaus, an der Jahnturnhalle, auf der Tennisanlage, in Reinsdorf und am Elsterufer. Zum Elsterparkplatz kamen hunderte Greizer, um die Hexe in Flammen aufgehen zu sehen.

Doch bevor die Jüngsten Floriansjünger der Greizer Jugendfeuerwehr den Holzstapel entzündeten, führten der Fanfarenzug Greiz einen Lampionumzug vom Westernhagenplatz durch die Innenstadt und über die Friedensbrücke zum Elsterufer. Kurz vor 20 Uhr hielten dann junge Feuerwehrleute ihre Fackeln an den Holzstoß, der - unterstützt von etwas "Brandbeschleuniger" - schnell lichterloh in Flammen stand. So auch die Hexe, die schließlich brennend ins Feuer stürzte.

Heiße Musik gab es dann dann auch, aufgelegt von DJ Tom, und hunderte Gäste ließen den Abend am Elsterufer ausklingen. Für das leibliche Wohl sorgten der Kesselgulasch von der Feuerwehr, Steaks und Roster von der Fleischerei Malz sowie weitere Leckereien. Und als Durstlöscher wurde Gerstensaft von der Greizer Vereinsbrauerei gezapft, natürlich gab es auch andere Getränke - sowohl anderer alkoholischer Natur als auch alkoholfrei.

Dass es zu fortgeschrittener Stunde eine handgreifliche Rangelei gab, bei der eine Person schwer verletzt wurde, war leider eine unschöne Begleiterscheinung des Abends.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige