Dienstzimmer voller Arbeit

"Wohlgeordnet nach Arbeit" - Bürgermeister Weinlich an seinem Schreibtisch.
Mit der neuen Serie "Mein Büro" stellen Thüringer ihren Arbeitsplatz vor. Heute: Dieter Weinlich (51), seit 1. Juli 2012 Bürgermeister der Stadt Zeulenroda-Triebes

"Das Interieur im Bürgermeisterbüro habe ich von meinem Vorgänger übernommen und bis jetzt noch nichts verändert. In den ersten Wochen meiner Amtszeit standen wichtigere Dinge ganz oben auf der Agenda. Inzwischen haben wir aber neue Stühle für den Besuchertisch bestellt. Denn die alten waren doch schon sehr verschlissen und durchgesessen. Offensichtlich hatten in den letzten 22 Jahren viele politische Schwergewichte darauf Platz genommen! Auf dem Schreibtisch bemühe ich mich, einigermaßen Ordnung zu halten und nichts zu stapeln. Dennoch sieht es auf meinem Schreibtisch fast immer, ich würde einmal sagen, wohlgeordnet nach Arbeit aus. Persönliche Dinge haben hier keinen Platz. Doch ich will demnächst wenigstens Fotos meiner Kinder Ferdinand (17), Leonie (15) und Joschua (8) aufstellen. Und an die Wand kommen noch Bilder oder Plakate vom Kammerchor Zeulenroda, in dem ich begeistert als Tenor mitsinge, und des FC Motor Zeulenroda, dessen Vorsitzender ich zur Zeit noch bin."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige