Ehrenamtsarbeit findet Anerkennung und Wertschätzung

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Pfarrer Gunnar Peukert lud auch in diesem Jahr alle Kirchenältesten, Ehrenamtlichen und Mitarbeiter des Pfarrbereiches Pöllwitz – Schönbach als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung ihrer Arbeit zu einem gemeinsamen Treffen ein. Nach dem Abendgottesdienst zum Johannesfest in der Bernsgrüner Kirche am vergangenen Freitagabend trafen sich rund 30 Ehrenamtliche aus Arnsgrün, Bernsgrün, Cossengrün, Pöllwitz, Schönbach und Cunsdorf anschließend in gemütlicher Runde im Freigelände der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“. Pfarrer Peukert dankte allen im Namen der Kirchgemeinden dafür, „dass Sie mit viel Engagement, zeitlichem und tatkräftigem Einsatz und Ihren Ideen unsere Gemeinde vor Ort und im Pfarrbereich durch Ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützen“.
Er betonte aber auch, dass die Kirchgemeinden auch weiterhin auf die bewährte Mitarbeit angewiesen sind, „um eine einladende Gemeinde zu sein und Menschen Räume zu bieten, ihren Glauben in unseren Orten zu leben, miteinander im Gespräch zu bleiben und neu ins Gespräch zu kommen“. Das taten die örtlichen Vertreter an diesem Abend auch ausgiebig. Nach einem kleinen Imbiss nutzten alle die Gelegenheit zu regen Gesprächen, Erfahrungen auszutauschen und bestehende Kontakte zu vertiefen.
Der Pfarrbereich Pöllwitz – Schönbach besteht so seit nun mehr über zwei Jahren, in dem neue Traditionen wachsen und alte gepflegt werden. Es werden gemeinsame Veranstaltungen gefeiert, wie die Weltgebetstage, die Jubelkonfirmationen, Gottesdienste im Grünen, und Veranstaltungen in den jeweiligen Kirchgemeinden vor Ort. „Perspektivisch ist eine lebendige Gemeindearbeit nur möglich, wenn wir unseren Glauben miteinander und füreinander leben und dies auch in unseren Kirchgemeinden zum Ausdruck bringen“, ist sich Pfarrer Peukert sicher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 30.06.2014 | 21:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige