"Ein guter Schritt Richtung Finale!" Triebeser Schülerkochteam überzeugt in Runde zwei

Freuen sich über ein tolles Ergebnis, v.l.: Linda Kottkamp, Emma Mörl, Selina Hohmuth und Emely Safar.
Zeulenroda-Triebes: Regelschule Georg Kresse Triebes |

Mit 94 Punkten hat das Kochteam der Georg-Kresse-Regelschule Triebes in Runde zwei des Thüringer Schülerkochpokals 2016 das an sich schon gute Ergebnis aus der ersten Runde von 85 Punkten noch getoppt.

"Ihr habt die Ratschläge aus der ersten Runde gut umgesetzt und heute einen guten Schritt Richtung Landesfinale getan", war der Vorsitzende vom Bund der Köche Erfurt und Jury-Chef Mike Oertel nach dem zweistündigen Kochen und der Präsentation gestern voll des Lobes für Linda Kottkamp, Emely Safar, Emma Mörl und Selina Hohmuth.

Das Team hatte seit der ersten Runde Ende Februar noch zweimal trainiert, um die dort angesprochenen marginalen Mängel an ihrem Menü "Von klassisch, bis modern – Kartoffelgerichte neu interpretiert' abzustellen. Unterstützt wurden die Schützlinge von Monika Wabra und Inge Marks dabei in bewährter Weise vom Bio-Seehotel Zeulenroda. "Mit dem Hotel verbindet uns seit Jahren eine gut funktionierende Partnerschaft", berichtet Schulleiterin Undine Schröder. Der Einsatz hat sich gelohnt – in der zweiten Pokalrunde gelang ein nahezu perfektes Drei-Gänge-Menü, bestehend aus gebratenen Wickelklößen mit Blutwurst an Apfel-Zwiebelragout mit Wintersalat und Senfdressing als Vorspeise, einem vegetarischen Knollenburger mit gebackenen Rosmarinkartoffeln und Sauerrahm-Knoblauch-Dipp zum Hauptgang sowie Schokoladenblinis mit Kartoffeleis an Apfelchutney und Marzipankugeln als Dessert zusammen. Alles äußerst gekonnt angerichtet auf Schiefertafeln in genussvoll korrespondierender Tischdekoration.

Mit den 94 von 100 möglichen Punkten haben Linda, Emely, Emma und Selina einen absoluten Spitzenwert erreicht. Das Kresse-Team hatte bereits in der ersten Runde das zweitbeste Ergebnis thüringenweit erzielt (siehe hier). Nun stehen die Mädchen "mit einem Bein im Landesfinale", schätzt Mike Oertel ein. Das findet am 11. Mai in Gera statt. "Wenn ihr da noch einige Feinheiten verbessert, könnt ihr euch ganz gute Chancen ausrechnen", so der Kochprofi.

Welche von den 24 teilnehmenden Mannschaften am Landesfinale des 19. Thüringer Schülerkochpokals teilnehmen, entscheidet sich nach Abschluss der zweiten Vorrunde am 22. April in Bad Blankenburg.

Hintergrund:
Der Schülerkochpokal, ehemals ERDGASPOKAL der Schülerköche, ist ein landesweit einzigartiger Kochwettbewerb für Mädchen und Jungen der Klassenstufe 5 bis 12 in Thüringen. Initiiert und gefördert durch die „Kochen macht Schule gGmbH“ und den Verband der Köche Deutschlands e. V. hat es sich der Schülerkochpokal zur Aufgabe gemacht, Jugendliche für ausgewogene Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren. Der Wettbewerb steht dieses Jahr unter dem Motto "Die Knolle in der Hauptrolle – Schnittig & Wendig" und stellt die Kartoffel in den Mittelpunkt des Kochgeschehens.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige