Eine Tüte „Selbstbewusstsein“ - Jugendgottesdienst zum Thema „Mobbing“

Eine Tüte „Selbstbewusstsein“ mit Karte, einem Bibelspruch und süßen Überraschungen gab es als Geschenk für jeden Besucher am Ende des Jugendgottesdienstes am Freitagabend in der Bernsgrüner Kirche. Mehr Selbstbewusstsein gehört neben Zuversicht, Hilfe annehmen, Freunde und Verbündete suchen, Verlassen der Außenseiterrolle zu den wichtigen Zielen beim Mobbing. Darin waren sich die Vorbereiter und Durchführer dieses Jugendgottesdienstes zum Thema „Mobbing – NEIN“ einig. Mit Filmszene, Liedern vom Green Light Chor Pausa und Anspielen wurde dieses brisante und aktuelle Thema den rund 40 Gottesdienstbesuchern aus Arnsgrün, Bernsgrün, Pöllwitz, Schönbach, Cunsdorf, Pausa und Gera sehr anschaulich vor Augen geführt. So wurde in einem Spiel aufgezeigt, wie ein als Kind Gemobbter als Erwachsener selbst zum Mobbenden wurde. Hilflosigkeit, Alleinsein, Ausgegrenztheit, Ohnmacht, Angst und Wut sind Gefühle eines Gemobbten. In einem weiteren Anspiel an einem Stehtisch vermittelten ein Pfarrer (Pfarrer Gunnar Peukert) und ein Psychologe (Carsten Weigelt) Ratschläge und Tipps bei Mobbing. „So wie du behandelt werden willst, behandle auch die anderen“, gaben die Akteure allen mit auf den Weg. Mit dem Gemeindelied „Jesus, zu dir kann ich kommen, wie ich bin“, Fürbitten, Gebet und Segen sowie den Dank an alle, die diesen Jugendgottesdienst vorbereiteten und gestalteten, endete ein zum Nachdenken anregender Gottesdienst.


Foto: Ein Pfarrer (Pfarrer Gunnar Peukert,links) und ein Psychologe (Carsten Weigelt) gaben am Stehtisch Ratschläge bei Mobbing.

Foto: Der Pausaer Green Light Chor begleitete den Gottesdienst mit Liedern.
von links: Lysanne und Julia Weigelt, Thomas und Carsten Weigelt,
Stefanie Brendel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 27.05.2014 | 16:12  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.05.2014 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige