Einführungsgottesdienst - Neuer Pfarrer für Pfarrstelle Pöllwitz - Schönbach

Wann? 29.04.2012 14:30 Uhr

Wo? Kirche Pöllwitz, Zeulenrodaer Straße, 07937 Vogtländisches Oberland DE
Vogtländisches Oberland: Kirche Pöllwitz | Einführungsgottesdienst von Pfarrer Gunnar Peukert
in die Pfarrstelle Pöllwitz – Schönbach

Es war Sonntagnachmittag, der 29. April 2012, 14.30 Uhr. Die Pöllwitzer Kirche
St. Nikolaus war voll besetzt. Es folgte ein schöner und feierlicher Gottesdienst. Denn unser neuer Pfarrer Gunnar Peukert wurde durch den Superintendenten Andreas Görbert in die Pfarrstelle Pöllwitz – Schönbach eingeführt. Damit begann auch „offiziell“ der dreijährige Entsendungsdienst. Dem Superintendenten standen dabei die Assistenten Hanna Kiethe, Klinikseelsorgerin im Wald-Klinikum Gera, Reinhard Radecker, Pfarrer in Rudolstadt-Volkstedt und Friedhard Kummer, Pfarrer in Hohenleuben zur Seite. Andreas Görbert, die Assistenten und Gemeindeglieder sprachen Segensworte für Pfarrer Peukert. Kantor Stefan Raddatz war der Organist zu diesem Gottesdienst. Im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Peukert stand das Starthilfekabel. Start bedeutet Start auch in unserer Gemeinde. Hilfe, die man zum Starten von außen, von den Gemeindegliedern manchmal braucht und Kabel steht für gute Verbindung und guten Kontakt, die beide wachsen und gepflegt werden müssen. „Aufgrund der Größe der neuen Pfarrstelle wird es auch Veränderungen und Kompromisse geben, ohne dass sich alles ändert. Doch gemeinsam und mit gegenseitigem Verständnis für einander wird der Weg gelingen“, ist sich Gunnar Peukert sicher. Und als Pfarrer könne er nur das verändern bzw. eine Lösung finden, wovon er auch weiß. Deshalb gilt seine Einladung an die Gemeinde, ihre Sorgen, Anregungen und Kritiken ihm zu benennen und mitzuteilen. Denn Pfarrer Peukerts Ziel ist „ein lebendiges, fröhliches, offenes und inhaltlich reichhaltiges Gemeindeleben in den einzelnen Orten und gemeinsam im neuen Pfarrbereich“.
Den Gottesdienst verfolgten Gemeindeglieder aus allen Kirchgemeinden der neuen Pfarrstelle und aus den ehemaligen Kirchgemeinden Stotternheim, Schwerborn, Nöda und Gera-Zwötzen, in denen Pfarrer Peukert sein Vikariat absolvierte.
Pfarrer Peukert freute sich über die vielen guten Wünsche, die zugewandten Worte und die Geschenke, die er an diesem Tage gehört und erhalten hat und dankte allen auf das Herzlichste. Beim anschießenden Kaffeetrinken im Pöllwitzer Pfarrhof, das durch die Mithilfe vieler Gemeindeglieder ermöglicht wurde, bot sich auch die Gelegenheit für Gespräche, zum Austausch und gemütlichem Beisammensein, was auch rege genutzt wurde. Mit diesem gelungenen Fest wünscht und hofft Gunnar Peukert auch auf den Beginn einer guten und partnerschaftlichen Zusammenarbeit im neuen Pfarrbereich.

G. Peukert/G. Wetzel
Fotos: G. Daßler
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige