Einweihung Atemschutzausbildungscontainer in Bernsgrün

  Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Einmalige Ausbildungsstätte im Landkreis Greiz
Alle Feuerwehren zur Ausbildung willkommen

Sieht man den rot-weißen Container im Garten des Feuerwehrhauses Bernsgrün, vermutet man nicht, was er verbirgt. Es ist eine Atemschutzträgerausbildungsstätte, die am Freitagabend nun offiziell eingeweiht wurde. „Unsere Feuerwehrkameraden machen sich immer wieder Gedanken, was sie tun können, um die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger zu optimieren. Carsten Fröb, Leiter Atemschutz der Stadt Zeulenroda-Triebes, ließ sich einen Baucontainer schenken und setzte seine Idee in die Tat um. Und die Stadt kostete es Null Euro und Null Cent. Alles wurde über Spenden abgewickelt. Das geht nur mit viel Kampfgeist. Diese Ausbildungsstätte gibt es nicht noch einmal im ganzen Landkreis Greiz. Es wurden sogar dazu Fäden gesponnen bis an die Nordseeküste an die Feuerwehrakademie Hamburg“, berichtete Stadtbrandmeister Steffen Jubold im Beisein vom dritten Beigeordneten des Bürgermeisters, Reiner Spanner, Ortsteilbürgermeister Andreas Rosenbaum und anwesenden Feuerwehrkameraden aus Arnsgrün, Pöllwitz, Langenwolschendorf, Mehla, Silberfeld, Triebes, Greiz und Weida.
Jubold dankte Carsten Fröb sehr herzlich für die Umsetzung seiner Ausbildungsidee gemeinsam mit den Bernsgrüner Feuerwehrleuten.
Am 20. Oktober 2015 begann das Vorhaben in Bernsgrün. „Über 400 Stunden wurden geleistet, ein bis sechs Personen waren ständig im Einsatz. Das notwendige Material dazu wurde überall her zusammengebittelt und gebettelt. So erhielten wir dankenswerterweise von der Straßenbaugesellschaft Greiz-Gommla die zwei Baucontainer und über Prosol-Farben und Lacke Frank Otto die notwendigen Farben gesponsert“, führt Carsten Fröb aus. Fröb machte auch vor der Besichtigung deutlich, dass es um eine harte Ausbildung geht und es nur heißen kann: üben, üben, üben. Denn zweifellos ist der Atemschutzeinsatz innerhalb eines verqualmten und sichteingeschränkten Gebäudes eine gefährliche Aufgabe für die Feuerwehrleute, die eine gute fachliche Ausbildung und körperliche Fitness abverlangt. Der Bernsgrüner Container bietet dazu beste Bedingungen. Mit einem mit Wasser gefüllten Schlauch mit Strahlrohr und mit Blenden versehenen Visieren betreten die Kameraden den finsteren Raum, der wie ein Wohnraum mit Tisch, Stühlen, Sessel, Betten und Personen eingerichtet ist. Über Lampen werden an verschiedenen Stellen Flammen simuliert. Diese Brandherde müssen die Kameraden erkennen und reagieren, genauso wie der mit beweglichen Platten ausgestattete Fußboden mit eingebauten Hindernissen. Neben der Brandbekämpfung steht natürlich auch die Rettung von Personen im Container auf dem Ausbildungsprogramm. Dabei wird die Vorgehensweise der Kameraden durch einen anwesenden Ausbilder im Container gesteuert, beobachtet, begleitet und gefilmt und danach ausgewertet. Der Rauminhalt kann außerdem regelmäßig gedreht und verändert werden.
Außerhalb des Containers demonstrierte Bernsgrüns Wehrführer Sven Weiland die Türprozedur, wie erfolgt die Türöffnung und wie mit Schlauch und Strahlrohr umgegangen wird.
Die anwesenden Wehrmitglieder führten an diesem Abend nicht nur einen regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch, sondern zollten den Bernsgrüner Kameraden für diese Ausbildungsstätte größten Respekt und Anerkennung. „Hut ab vor dieser geleisteten Arbeit. Hier wurden sich Gedanken gemacht und Ideen reingebracht. Wir müssen uns alle aufeinander verlassen im Brandfall, egal welche Feuerwehr vor Ort ist. Wir kommen mit Sicherheit mal hierher zur Ausbildung“, meint Frank Kühn, Ausbilder Atemschutzgeräteträger der FFw Greiz und sprach damit allen aus dem Herzen.
Die Bernsgrüner Ausbildungsstätte steht für alle Feuerwehren offen. Anmeldungen sind über Carsten Fröb möglich.
„Die Atemschutzgeräteträger auf dasselbe Level bringen, den gleichen Ausbildungsstand für alle hin zu bekommen, ist unser Ziel“, so Wehrführer Sven Weiland. Dieses angestrebte Ziel kann mit der neuen Bernsgrüner Ausbildungsstätte erreicht werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige