Erntedank mit vielen Mäusen

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Der Erntetisch war neben dem Altar in der Bernsgrüner Kirche am Sonntagvormittag zum Erntedankgottesdienst wieder reich gedeckt. In der Mitte aller Gaben lag das Brot. „Wer Brot teilt, dem wächst Segen daraus. Gott sorgt für uns. Er gibt uns das, was wir brauchen. Davon singen und erzählen jetzt die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ Bernsgrün“, leitet Pfarrer Gunnar Peukert über.
Im nachfolgenden Spiel stellten die als Ähren und Mäuse verkleideten Mädchen und Jungen das Leben auf dem Kornfeld dar. Sie erzählten und sangen von den Mäusleins, die im Nest inmitten der Ähren Schutz und Futter finden und den Ähren, die immer größer und schwerer wurden, bis sie geerntet wurden. „Gott hat eins versprochen, dies hört nimmer auf: säen, wachsen, ernten- unser Jahreslauf“, sangen freudig alle Kinder. Und auch in den Liedern „Für die Ernte danken wir, Gott allein nur dir“ und „Danke für diesen guten Morgen“ brachten die kleinen und großen Kirchenbesucher ihren Dank zum Ausdruck.
Neben den Arche-Noah-Kindern spielte auch der kleine Carl-Louis Müller eine besondere Rolle in diesem Gottesdienst. Er wurde im Beisein von Eltern und Paten getauft.
Alle Gaben und Geldspenden in Höhe von 395 Euro gehen auch in diesem Jahr wieder an den Diakonieverein Carolinenfeld e. V. in Greiz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige