Fire-Walk: Gemeinsam "gebrannt" für die Idee

Zeulenroda-Triebes: Vogtlandwerkstätten | Am 18. April 2013 fand erstmalig ein neues großes Outdoorevent in Zeulenroda statt - der „Fire-Walk“. In lockerer Atmosphäre traffen sich Unternehmen und Vereine und verbrachten einen tollen Nachmittag bis in den Abend hinein. Die Veranstaltung wurde defintiv zu einem Erfolg bei bestem Sommerfeeling.

Höhepunkt war der Benefizlauf. 17 Uhr fiel der Startschuss durch den Schirmherr Dieter Weinlich, Bürgermeister von Zeulenroda-Triebes. Dann hieß es für die Läufer und Walker 5,2 Kilometer zu bewältigen. Die gut organisierte und abgesicherte Strecke führte nach Weißendorf, Richtung Bio-Seehotel, am Waikiki vorbei und zurück durchs Gewerbegebiet ins Ziel. Das Startgeld ging als Spende an die Selbsthilfegruppe "Steh auf" Gera. Vertreten durch Gerd Kästel, konnte er sich bei der Übergabe über die Summe von insgesamt 1000 Euro freuen.

Den Gewinnern bei den Walkern "Team Wieduwilt" (45:22 Minuten) winkte ein 300 Euro Gutschein für Kfz-Pflege und das Läufer-Siegerteam "FC Motor II" (23:33 Minuten) konnte einen 300 Euro Gutschein für Werbung ihrer Wahl entgegen nehmen. Alle anderen Teams kamen, manche mehr, andere weniger erschöpft, freudestrahlend und mit Teamgeist ins Ziel.

Hintergrund des Fire-Walk war: Die Vogtlandwerkstätten gGmbH hatten die Idee eine Veranstaltung zu organisieren, bei der sich Unternehmen, Institutionen und Vereine der Region in ungezwungener Atmosphäre treffen können um ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und für einen guten Zweck aktiv zu sein. Sie wollten, dass viele für diese Idee „brennen“.
3
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige