Fit ins neue Lebensjahr

Mit 102 Jahren die Glückwunschkarte selbst vorlesen
Greiz - Pohlitz
Die älteste Bewohnerin des Senioren- und Pflegeheimes Haus Kollin, Charlotte Hochlechner feierte am 30 Dezember 2013 ihren 102. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählte Ulrich Zschegner, der im Auftrag der Landrätin, dem Bürgermeister der Stadt Greiz und in seinem eigenen Namen der Jubilarin auch weiterhin die Beste Gesundheit wünschte. "Bleiben Sie stabil, damit wir im kommenden Jahr wieder zum gratulieren kommen können", sagte Ulrich Zschegner, das wünschten auch die Verwandten aus der Nähe von Frankfurt/Oder.
Im schlesischen Herrnstadt am 30. Dezember 1911 als fünftes Kind der Familie Stiller geboren, hat die gelernte Säuglings- und Krankenschwester in ihrem langen Leben nicht nur gute Zeiten gesehen. Den schweren Bombenangriff in Dresden hatte sie während einer Dienstreise miterlebt, auf dem Weg nach Greiz um Stoffe zu kaufen. Einen Weg zurück gab es nicht mehr, so blieb Charlotte Hochlechner in Greiz, heiratete 1946. Ihr verstorbener Mann brachte Tochter Hanna mit in die Ehe, mit der sie bis heute eine herzliche Verbindung pflegt.
Mit einem Gedicht oder einem Lied bedankt sich die Jubilarin bei den Gratulanten für die überbrachten Glückwünsche, die sie noch auswendig darbieten kann. Am gesellschaftlichen Leben im Heim, Singen im Chor, Beschäftigungsübungen u.a. bereiten Chaerlotte Hochlechner viel Freude.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.01.2014 | 12:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige