Gelöbnis vor historischer Kulisse abgelegt

Angetreten - zum feierlichen Gelöbnis bereit
Greiz - Schlossgarten
Rekruten vom Panzerbataillon 701, die in Gera stationiert sind, legten vor historischer Kulisse im Greizer Schlossgarten ihr Gelöbnis ab.
Aus allen Teilen der Bundesrepublik kamen Angehörige, Freunde und Bekannte, um an der feierlichen Zeremonie teil zunehmen. Dicht gesäumt standen die Besucher bereits beim Probedurchlauf vor dem offiziellen Termin, der mit dem Glockengeläut der Greizer Stadtkirche um 18 Uhr seinen Verlauf nahm. Angeführt vom Luftwaffenmusikkorps Erfurt marschierten 149 Soldaten, darunter 25 Soldatinnen, in den Schlossgarten ein. Von anfänglich 186 Einberufenen waren 123 freiwillige Wehrdienstleistende, 63 Soldaten auf Zeit gemeldet, somit wurde in den ersten Wochen der Ausbildung deutlich, dass sich der militärische Beruf nicht für jeden eignet. Die hereinbrechende Dunkelheit sorgte im Schein der lodernden Fackeln für eine besondere stimmungsvolle Atmosphäre. Gemeinsam mit hochrangigen Militärs schritt der Greizer Bürgermeister Gerd Grüner (SPD), die Front der angetretenen Soldaten ab. Von den Besuchern kaum beachtet, hatten Bundeswehr-Gegner mit Plakaten „Beim Bund ist alles doof“ ihren Protest öffentlich gemacht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige