Geraer Märchenmarkt

Geraer Märchenmarkt
Gera: Innenstadt | Es duftet nach Glühwein, Reibekuchen und frisch gebackenen Waffeln: Der Geraer Märchenmarkt lockt seit Donnerstag mit Dutzenden festlich geschmückten Hütten die Besucher an.


Gut drei Wochen lang, bis zum 23. Dezember, bildet der Geraer Marktplatz sowie die Innenstadt eine schöne Kulisse für den Weihnachtsmarkt, auf dem es für Groß und Klein viel zu entdecken und zu erleben gibt.

Neben weihnachtlichen Produkten auch viele ausgefallene Angebote, wie original ungarische Baumkuchen, gebrannten Mandeln, Bratwurst, Glühbier und Glühsekt oder Punsch, Trinkschokolade am Stiel, Crepés und Waffeln, Schokofrüchte …



Dutzende Händler bieten ihre weihnachtlichen oder winterlichen Waren an. Hübsch dekorierte Stände, viele Tannenbäume und hellleuchtende Sterne sorgten für ein stimmungsvolles Ambiente. Der Duft von Glühwein schwebte in der Luft und weihnachtliche Musik trug ebenfalls zur festlichen Atmosphäre bei.
Der Weihnachtsmann hat viele kleine Überraschungen für die Kinder.

Mehr als 30 lebensgroße Märchenfiguren der Gebrüder Grimm lassen vom Stadtmuseum über die Fußgängerzone, Bachgasse und Johannisgasse bis zum Marktplatz die alten Märchen lebendig werden.

Geraer Märchenmarkt mit vielen Überraschungen

Auf der Märchenmarktbühne gibt es wieder ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. An den Wochenenden gibt es ein buntes musikalisches Angebot, von Rock, über Folk bis zu Schlagern ist alles dabei. Die kleinen Gäste können sich samstags und sonntags jeweils ab 14.30 Uhr auf tolle Kinderprogramme freuen. Die Kinder dürfen sich auf die tägliche Weihnachtsmarkt-Sprechstunde ab 16 Uhr freuen.


Der Geraer Märchenmarkt hat täglich von 10 bis 20 Uhr, freitags bis 21 Uhr geöffnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige