„Gott wird abgeschafft“ - Verkündigungsspiel in Kirche Bernsgrün

Zeulenroda-Triebes: Kirche Bernsgrün | Und das im Gotteshaus Bernsgrün am späten Sonntagnachmittag. "Wie geht das denn", dachten sich die Gottesdienstbesucher. Die Evangelische Spielgemeinde Pausa zeigte es im ihren von Jugendpastor und Superintendenten des Kirchenkreises Schwerin Franz Wellingerhof 1955 erschienenen Verkündigungsspiels mit kleinen Abänderungen vom Original eindrucksvoll auf. Es ist ein Spiel um Götzen und Glauben aus dem 2. Buch Mose, das die Bernsgrüner Zuhörer aufmerksam verfolgten. Spielleiter Carsten Weigelt wies auf die ungewöhnliche Art und Weise des Vortrags hin. „Wir wollen hier kein Theaterstück aufführen. Das würde anders aussehen“. Im Mittelpunkt steht das Goldene Kalb, das Götzenbild, das die Israeliten schufen, als sie aus Ägypten auszogen und am Berg Sinai Station machten. Während Mose auf dem Berg die 10 Gebote erhielt und lange dort verweilte, verlangte das unruhige Volk am Fuße des Berges neue Götter. „Was ist das für ein Gott, den keiner sieht. Wir wollen den Gott auch sehen. Wir glauben nur, was wir sehen“. Aus dem Schmuck der Menschen wurde so das Goldene Kalb geschaffen und angebetet. Als Mose vom Berg abstieg und das Volk um das Goldene Kalb tanzen sah, wurde er zornig und zerstörte das Goldene Kalb.
Fazit diese Verkündigungsspieles: Goldene Kälber gibt es auch heute noch. Die Evangelische Spielgemeinde Pausa weist auf diese Gefahren hin, in denen wir täglich stehen. Ablenkungen von Gott gibt es heute genügend. Gott abschaffen wird heutzutage leicht gemacht. Diesen Weg gehen die Pausaer Spieler nicht. Sie zeigen auf, wie ein normales Leben mit dem Glauben und Gott verbunden sein kann.
Die Pausaer bewiesen wieder einmal Professionalität, da sie improvisieren und Doppelrollen besetzten, um fehlende Spieler zu ersetzen, die aufgrund des Lokführerstreiks frühere Züge am Sonntag zum Erreichen ihrer Arbeitsstellen nutzen mussten. Dafür gab es von allen Zuhörern verdientermaßen viel Applaus.
Übrigens, am 8. November, 19 Uhr, folgt in der Michaeliskirche Pausa die Aufführung
„Die unheilige Nacht“ mit der Evangelischen Spielgemeinde Pausa.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 21.10.2014 | 20:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige