Gratulationen im Oktober

Bei Reißmanns in der "Guten Stube"
Greiz - Pohlitz
Nach sechzig Ehejahren Diamantene Hochzeit
Für viele Pohlitzer ist der pensionierte Landwirt Günter Reißmann kein unbekannter, denn über Jahrzehnte tuckerte er mit seinem Traktor zu den nahe gelegenen Feldern zwischen Raasdorf und Pohlitz über Straßen und Äcker.
Am 10.Oktober jährte sich der Hochzeitstag für Günter und Elfriede Reißmann, die 1953 den Schritt zur Eheschließung im Standesamt Kleinreinsdorf und im Anschluss zur kirchlichen Trauung in der Reinsdorfer Kirche vor den Altar traten, um gemeinsam den Bund fürs Leben zu schließen.
„Eine Diamantene Hochzeit zu feiern, ist nicht alltäglich“, sagte Bürgermeister Gerd Grüner (auf dem Foto links) zur Gratulation und wünschte dem Diamantenen Paar weitere schöne Jahre im Kreise seiner Familie.
Den guten Wünschen schloss sich Ulrich Zschegner an, der im Auftrag der Landrätin Martina Schweinsburg die herzlichsten Grüße mit einem Präsent übermittelte.
Persönlich wünschten die Gratulanten den Jubilaren, haltet euch gut, dann kommen wir in fünf Jahren zur „Eisernen“ wieder.
Der Jubilar wurde am 13. Januar in Pohlitz geboren, seine Frau Elfriede am 28.September 1933 in Sorge-Settendorf, nach dem Schulbesuch in Pohlitz und Tschirma, erlernten beide den Beruf eines Landwirtes.
Der heute 83-jährige übernahm nach dem Abschluss der Lehre im Bergaer Schloss den elterlichen Hof in Pohlitz, wo er heute noch mit Frau und Tochter und einem Kaninchen lebt.
Das ist alles was ihm aus gesundheitlichen Gründen noch von seinen Tieren erhalten geblieben ist.
Seine Ehefrau erlernte den Beruf eines Landwirtes ebenfalls in Berga in der heutigen Grundschule des Ortes.
Als Günter so erzählte sagte er schmunzelnd: „und irgendwo haben wir uns dann kennen gelernt“, ohne dabei auf Details einzugehen.
Gemeinsam bewirtschafteten beide ihre Felder bis vor einigen Jahren, bis es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war.
Viele Jahre war Günter als aktives Mitglied im Geflügelzüchterverein Mohlsdorf tätig.
Auf die Tageszeitung verzichten beide nicht und ab und an fährt Günter mit dem Bus in die Stadt um Wege zu erledigen und so lange es noch möglich ist, eine Stück des Weges im Greizer Park zu gehen.
Leider gehören solche Aktivitäten bei Frau Reißmann der Vergangenheit an.
Die gemeinsamen Jahre mit einem Sohn und drei Mädchen sei viel zu schnell vergangen, mittlerweile hat sich die Familie mit sechs Enkelkindern und fünf Urenkeln gut vermehrt.
Alle gemeinsam werden zur Familienfeier auf die Eltern, die Groß- und Urgroßeltern anstoßen und viele gute Wünsche überbringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 11.10.2013 | 19:31  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 11.10.2013 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige