Greizer feiern seltenes Jubiläum

Auf der Couch sitzend erzählt das Jubiläumspaar aus ihrem Leben. Bürgermeister Gerd Grüner (l.) gratulierte.
Auf ein langes gemeinsames Eheleben können Leonore und Rolf Heßner zurück schauen. Am 20. Januar 1951 wurde die Hochzeit im Standesamt Greiz urkundlich besiegelt. „Wir haben in all den Jahren alles gemeinsam unternommen und sind froh auch zusammen die Eiserne Hochzeit mit unseren Kindern und deren Familien feiern zu können“, freut sich Leonore Heßner auf die Feier in der Gaststätte der Feldschlößchenbrauerei. Die Eheleute wohnen seit 65 Jahren in Greiz, Rolf stammt aus Fraureuth, wurde am 30.Juli 1929 und seine Frau aus Langenwetzendorf am 31.Januar 1932 geboren. Aus der Ehe gingen eine Tochter und ein Sohn hervor. Zwei Enkel und ein Urenkel lassen bei den Jubilaren keine Langeweile aufkommen. „Im Sommer halten wir uns viel in unserem Garten auf dem Hirschberg auf, früher sind wir des öfteren an die Ostsee gefahren“, verrät Rolf Heßner. Gelernt hatte er den Beruf eines Maschinenschlossers, später übte er die Tätigkeit bei der Wismut im Revier Ronneburg aus. Seine Frau hingegen war viele Jahre als Weberin bei der Greika tätig, den Beruf gab sie wegen der Kinder auf. Viele Greizer kennen Leonore Heßner noch aus dem Schuhladen der Wismut in der Brückenstraße und vom HO-Nähkästchen am Markt, wo sie tätig wurde, als die Kinder aus dem gröbsten heraus waren. Zu den ersten Gratulkanten zählte der Greizer Bürgermeister Gerd Grüner, der den Jubilaren weitere schöne gemeinsame Jahre bei angemessener Gesundheit wünschte. Vom Ministerpräsidenten Thüringens und dem Landratamt Greiz wurden den Jubilaren Glückwünsche übermittelt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 22.01.2016 | 00:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige