Historisches in neuem Glanz: Das Elsterhaus in Greiz

Das Elsterhaus in der Greizer Altstadt.
 
Das Elsterhaus am Ufer der Weißen Elster mit dem Oberen Schloss im Hintergrund.

Ein architektonisches Highlight bereichert das städtebauliche Ensemble im Zentrum der Ostthüringer Kreisdsstadt.

Bereits seit dem Abschluss der Sanierung seiner Außenfassade im vorigen Herbst ist das Elsterhaus ein attraktives Bauwerk im architektonischem Ensemble der Greizer Innenstadt. Inzwischen ist es nicht mehr nur ein Hingucker, denn mit dem Einzug und der Eröffnung von Ärzten und Praxen hat das markante Gebäude nun auch seine neue Funktionsfähigkeit erreicht. Mode- und Schuhgeschäft im Erd- und erstem Obergeschoss waren ohnehin auch während der Bauphase geöffnet.

Die Eigentümer des Hauses, Hannelore und Thomas Scheffel, haben in den vergangenen Jahren an den Gebäuden Brückenstraße 3/5 und Elstersteig 1b umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen vorgenommen. Dabei mussten auch die Belange des Denkmalschutzes beachtet werden. „Das Objekt Brückenstraße 3/5 wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet“, weiß Architekt Steffen Dinkler vom Büro Schubert, Hamann und Dinkler: „Die Bauzeichnungen aus dem damaligen Bauantrag stammen aus dem Jahr 1911.“ Das Haus Elstersteig 1b dagegen ist ein spätes Projekt des VEB Baureparaturen Greiz aus dem Jahr 1989, es wurde noch während der Wendezeit 1989/1990 realisiert.

Die historische Fassade der Brückenstraße 3/5 mit Simsen, Putzspiegeln, bauzeitlichen Leibungstiefen und Ornamenten blieb vollständig und originalgetreu erhalten. „Die Putzoberflächen wurden komplett überarbeitet, der Farbanstrich erfolgte nach Farbkonzept in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde“, beschreibt Architekt Dinkler die Arbeiten an der Außenfassade. Im Erdgeschoss blieben die Laden-Schaufenster unverändert erhalten, die Fenster in den Obergeschossen wurden durch energieeffiziente Fenster mit Wärmeschutzverglasung und Kunststoffrahmen ersetzt. Der Erkervorbau an der Südseite wurde denkmalgerecht aufgearbeitet. Um einen barrierefreien Zugang zu den Arztpraxen zu ermöglichen, wurde die Haustürschwelle abgesenkt und das Türelement erneuert. Im Inneren des Gebäudes blieben sämtliche tragende Wände und Stützen erhalten. Grundrissveränderungen wurden mit Leichtbauweisen realisiert und die Raumstruktur für die Nutzung als Arztpraxen modifiziert. Wesentlich erhöht wurde der Standard des baulichen Brandschutzes durch Brandschutztüren, Brandschutzunterdecken, vernetzte Rauchwarnmelder sowie eine komplett neue Fluchttreppenanlage im Innenhof.

Selbstverständlich wurde die zentrale Haustechnik vollständig erneuert, ebenso alle Installationen und Einbauten in den Obergeschossen zwei bis vier sowie im Dachboden. „Mit der Unterbringung der Heizung im Dachgeschoss besteht eine höhere Sicherheit bei künftigen Hochwassersituationen“, sagt Steffen Dinkler.

Neben dem Einbau neuer Innentüren wurden auch sämtliche Fußböden, Wände und Decken komplett erneuert. Treppenhaus der Treppenraum einschließlich der historischen Treppenanlage und des Geländers blieben erhalten, wurde aufgearbeitet und erhielten eine neue Farbgebung. Um alle Geschosse des Hauses barrierefrei erreichen zu können, wurde im Gebäude ein moderner hydraulischer Personenaufzug eingebaut.

„Bei allen Sanierungsmaßnahmen haben wir großen Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausführung gelegt“, unterstreichen Hannelore und Thomas Scheffel. Die Eigentümer betonen, dass dabei die Zusammenarbeit mit den an Planung und Bau beteiligten Unternehmen sowie den zuständigen Ämtern überaus gut war.

Die Nutzung des Gebäudes wurde teilweise gravierend verändert. Befanden sich früher in den oberen Etagen Wohnungen, die bereits längere Zeit leerstanden, zogen nach der Sanierung hier Arztpraxen des SRH Waldklinikums Gera ein. Das Haus im Stadtzentrum ist gut mit dem Bus zu erreichen, die nächste Bushaltestelle befindet sich nur wenige Meter entfernt auf dem Puschkinplatz. „Patienten, die mit dem Auto kommen, können direkt am Hauseingang halten und aussteigen“, sagt Thomas Scheffel. Parkmöglichkeiten befinden sich gegenüber auf dem Elsterparkplatz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige