Kleinkindergruppe mit BMW überrascht

Verkaufsberater Georg Dombrowski und AWO-Geschäftsführerin Manuela Müller, bei der Übergabe eines Bobby-Cars an die Kinder
Zeulenroda-Triebes, Kindergarten, Sachspende.
Als die Kinder der Mäusegruppe der Integrativen Kita „Pusteblume“ in Zeulenroda sich zum Spiel im Freien umzogen, ahnten sie noch nicht, dass ihnen an diesem Morgen eine große Überraschung bevorstand. Die Leiterin der Gruppe Anke Hartmann hatte bis hierhin nichts verraten, sonst wären die Kids im Vorfeld vor Freude nicht zu bremsen gewesen.
Vom BMW Autohaus Kühnert stand für die „Mäuse“ unerwartet Verkaufsberater für Neu- und Gebrauchtwagen im Raum Zeulenroda, Gregor Dombrowski, mit einem BMW Bobby-Cars den Kleinkindern gegenüber.
Mit Spielfreude wurde das Fahrzeug von den Jungen zuerst getestet, die Mädchen schauten vorerst zu, was sich aber im Laufe des Vormittags dann ausglich.
Das Kinderrutschfahrzeug im Kind gerechten Design, mit einer unverwüstlichen Konstruktion, mit vielseitiger Funktionalität stellte das Autohaus, durch eine gestartete Initiative von Eltern, unterstützt durch den Elternbeirat, zur Verfügung.
Schon seit längerer Zeit sammeln die rührigen Eltern für die integrierten mobilitätseingeschränkten Kinder in der Einrichtung Geld für ein Spezielles Spielgerät mit entsprechenden Sicherheitsmerkmalen, verriet die Leiterin der „Pusteblume“ Evelyn Theilig, das kostet viel Geld, desto mehr freuen wir uns über die Sachspende. Von der AWO- Zeulenroda, Träger der Kindereinrichtung, war auch die Geschäftsfüherin Manuela Müller von der Übergabe eines Bobby-Cars durch das BMW-Autohaus begeistert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 23.10.2011 | 19:04  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.10.2011 | 21:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige