Kleintransporter fast doppelt so schwer wie zugelassen!

Am Mittag des 27. Januar 2013 fiel einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion auf der A 9 in Richtung Berlin kurz vor der Anschlussstelle Schleiz ein polnischer Kleintransporter auf, der offensichtlich sehr voll beladen war. In einer Pressemeldung schreibt die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen dazu:

Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug und stellen nach einer amtlichen Messung tatsächlich eine stattliche Überladung fest. Das für ein Gesamtgewicht von 3,5 t zuge-lassenen Fahrzeug wog 6520 kg und damit rund 3000 kg zu viel.

Weiterhin wurde fest gestellt, dass der 30-jährige Pole nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm nach seinen Angaben in Polen wegen zu vieler Punkte entzogen.

Für diese beider Verstöße musste der Pole vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro zahlen.

Außerdem durfte er seine Fahrt nicht fortsetzten. Erst in den Abendstunden kamen ihm zwei Landsmänner zur Hilfe und schlugen die Ladung in ihre Fahrzeuge um.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige