Kunden der Deutschen Bank erfüllen Kinderwünsche

Nicht alle Kinder waren zur Bescherung anwesend.
Greiz - Kundenfiliale der Deutschen Bank Greiz
Aus sozial schwachen Greizer Familien hatten Kinder mit ihren ganz persönlichen Wunschzetteln den Weihnachtsbaum der Filiale der Deutschen Bank in Greiz geschmückt. Die Mädchen und Jungen hofften auf freundliche Kunden, die den einen oder anderen Wunsch erfüllen. Und das ging ganz einfach: Lassen Sie Kinderaugen glänzen stand auf einem Schild am Weihnachtsbaum.Bitte einen Wunschzettel aussuchen, mitnehmen, Wunsch erfüllen, Päckchen packen und wieder in der Deutschen Bank abgeben. Die Aktion läuft seit 2012 zum zweiten Mal in der Deutschen Bank in Greiz, erklärt Filialleiterin Sandra Lemke-Otto das Engagement ihrer Bank „Wir wollen gern, dass Kindern denen aus finanziellen Gründen Wünsche nicht erfüllt werden, ein schönes Weihnachtsfest erleben und spüren, dass es Menschen gibt, die an sie denken und sich Zeit für sie nehmen“. Im vergangenen Jahr musste die Aktion leider ausfallen, da die Filiale wegen Hochwasserschaden umgebaut wurde. In den vergangenen Tagen waren die Wunschzettel innerhalb weniger Tage abgepflückt. „Es war ergreifend, wie viel Mühe sich die Leute mit ihren Geschenken gemacht haben“, freut sich die Chefin über die Kunden und sprach gleichzeitig den Dank an alle Unterstützer aus. Auch Mitarbeiter der Deutschen Bank nahmen an der humanen Aktion teil und halfen älteren Bankkunden bei der Auswahl der Geschenke die im Wert bis 25 Euro sein konnten. In Begleitung von Eltern und der Streetworkerin Steffi Drese, die finanziell schwach gestellte Familien von der Kindertafel im Cafe OK kennt, kamen die Jungen und Mädchen am vergangenen Donnerstag in die weihnachtlich geschmückte Filiale, dort lagen bereits die liebevoll verpackten bunten Weihnachtspäckchen in unterschiedlicher Größe zur Bescherung bereit.Auf den Wunschzetteln standen Monster Hig Puppen, Puzzle, Federtaschen, Babypuppen, Polizeiautos und sogar eine kleine Webcam. Sandra Lemke-Otto und ein stattlich großer Respekt einflößender Weihnachtsmann (alias Sebastian Stange, Mitarbeiter in der Bankfiliale) riefen die Kinder nach vorn, nach dem Aufsagen eines Gedichtes wurden die Geschenke übergeben und wem vor Schreck kein Spruch einfiel, den ermahnte der Bärtige bis zum nächsten Jahr fleißig zu üben. Celine Kammer freute sich „ich habe mir eine schöne Kette gewünscht und heute bekommen“, während Lea-Michelle Petzold ihrenWunsch erfüllt bekam und sich über eine neue Federtasche für die Schule freute.Es waren schöne Augenblicke, strahlende Kinderaugen bei der Übergabe der Weihnachtsgeschenke zu sehen, freute sich das Team der Deutschen Bank, denen es vergönnt war, bei der Bescherung Anteil zu nehmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige