Löschangriffe und Spaßwettkämpfe zum 90-jährigen Arnsgrüner Feuerwehrfest - 3.Tag

Zeulenroda-Triebes: Arnsgrün | Das Kommando lautet und gilt: „Zum Angriff vor“

Die schnellsten Feuerwehrleute kommen aus Arnsgrün. Das war das überraschende Ergebnis der Wettkämpfe im Löschangriff mit thüringischen und sächsischen Wehren am Sonntagvormittag in Arnsgrün. Neun Teams aus Arnsgrün, Bernsgrün, Cossengrün, Pöllwitz, Schönbach, Ebersgrün und Oberpirk nahmen daran teil. Für Arnsgrün gingen drei Mannschaften an den Start. Mannschaft 2 siegte mit 1:04,5 Minuten vor der ersten mit 1:07,8 Minuten. Sensationell der 3. Platz der alten Arnsgrüner Herren, sprich über 50 Jahre, die sich zur Freude aller Zuschauer mit Rollstuhl und Stützen vorstellten, in einer Zeit von 1:08,8 Minuten. Die einzige Frauenmannschaft im Wettkampf stellten die Bernsgrüner, die sich achtbar mit 1:29,75 Minuten unter den Männern behaupten konnte und von den zahlreichen Gästen am Straßenrand besonders angefeuert wurde. „Nicht sportlicher Ehrgeiz steht hier im Vordergrund. Entscheidend ist der Spaßfaktor und der gelungene Beitrag zum Fest“, stellte der durch den Wettkampf moderierende Theodor Spranger treffend heraus.
Das traf auch auf die nachfolgenden Spaßwettkämpfe zu, wo fünf Kameraden eine Mannschaft bildeten. Hier galt es nach Zeit ein Kaltgetränk zu trinken, einen Feuerwehrknoten zu knüpfen, an der TS in vier Minuten die Armaturen anzuschließen, drei Tischtennisbälle durch einen B-Schlauch zu bugsieren und anschließend mittels Kübelspritze die Saugleitung mit Wasser befüllen, bis die drei Bälle wieder herauskamen. Am besten meisterten diese Aufgaben die Kameraden aus Bernsgrün, die den 1. Platz belegten. Es folgten auf Platz 2 die Mannschaft aus Fröbersgrün vor den Schönbacher Kameraden auf Platz 3.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.06.2014 | 07:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige