Märchenstunde zur Oma-Opa-Enkel-Weihnachtsfeier

„Es war einmal…“, beginnen die bekanntesten Märchen. So auch zur Weihnachtsfeier der Kinder der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ Bernsgrün am Donnerstagnachmittag im Kultursaal des Bürgerhauses „Zum Ross“ mit ihren Großeltern, wo traditionell seit Jahren die Erzieherinnen alle mit einem Märchen überraschen. Zur diesjährigen Märchenstunde musste die Königin, um ihr Kind zu retten, einen Namen erraten. „Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß“. Begeistert verfolgten die Kleinen und Großen die Aufführung und waren am Ende sichtlich erleichtert, dass das Märchen gut ausging. Lachend sagte am Ende der dreijährige Simon zu Erzieherin und „Rumpelstilzchen“ Regina Spranger:“ Du hast uns mit dem Rumpelstilzchen einen ganz schönen Schrecken eingejagt“. Alle Omas und Opas konnten auch in einer kleinen Ausstellung in Wort und Bild die Höhepunkte im Kindergartenalltag 2013 verfolgen. Sie erfuhren von den Erlebnissen der Entdeckertour durch Bernsgrün, den Sommertagen im Wald, der spielzeugfreien Zeit, vom Kinder- und Martinsfest. Und dann traf natürlich auch noch der gute Alte mit einem Schlitten und Glockengeläut pünktlich ein. Der Weihnachtsmann erfreute sich an Gedichten und Liedern der Kinder und teilte zur Freude aller Geschenke aus. Kinder und Großeltern ließen sich nicht nur den Stollen, sondern auch die in der Kita gemeinsam selbst gebackenen Plätzchen mit den unterschiedlichsten Verzierungen gut schmecken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.12.2013 | 03:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige