Maibaumstellen in Bernsgrün

Steht größter Maibaum in Bernsgrün?

Zahlreiche kleine und große Zuschauer verfolgten am späten Montagnachmittag gespannt das Aufstellen des Maibaumes vor dem Feuerwehr- und Vereinshaus Bernsgrün durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Im Vorfeld waren die Feuerwehrkameradinnen Johanna Kaul und Renate Helm beim Kranzbinden sowie Susanne Jubold, Claudia Weber, Christine Rosenbaum und Monika Liebmann beim Binden der Girlande sehr fleißig. Die Streu dazu lieferten in diesem Jahr Ingolf Fröbisch und Mario Wenzel aus Schönbrunn. Der Maibaum selbst stammt noch aus dem vergangenen Jahr, wo ihn der Frotschauer Werner Müller sponserte. „Wo der Baum allerdings seit 2012 gelagert wurde, bleibt unser Geheimnis“, meint schmunzelnd Bernsgrüns Wehrführer Sven Weiland. „Unser Umweltbewusstsein sagt uns auch, dass wir nicht jedes Jahr einen neuen Baum im Wald fällen müssen“, ergänzt Kamerad Steffen Jubold. Das Baumstellen selbst gelang mit Hilfe der Technik von Jörg Döscher sehr gut. Zum Vermessen des Bernsgrüner Maibaumes waren auch Bürgermeister Dieter Weinlich und Sachbearbeiterin Heidrun Winkler vor Ort. Der Baum misst eine Länge von 21,40 Meter plus 4 Meter Birke. Bei der Höhe von 8,05 Meter wurde ein Umfang von 65 Zentimetern gemessen. „Egal wie, Bernsgrün hat den höchsten Baum in der Stadt Zeulenroda-Triebes. Schließlich beginnt er im höchst gelegenen Ortsteil erst von einer Höhenlage von knapp unter 500 Metern an zu stehen“, scherzt Steffen Jubold abschließend.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige