Matschplatz wird begeistert genutzt

Ein Junge oder Mädchen muss für den Wasserzufluss sorgen
Schnell hatten die Mädchen und Jungen vom benachbarten Kindergarten Käte Duncker die kleinen Tricks an der neuen Matschanlage im Greizer Sommerbad herausgefunden, Wasserpumpe betätigen, die unterschiedlichsten Wasserschalen durch das Ziehen der Stöpsel zu fluten, damit die kleinen Entchen und Bälle sich im Wasser tummeln können. Zuvor hatte Bürgermeister Gerd Grüner am vergangenen Mittwoch selbst Hand angelegt und die 17 Tausend Euro Anlage aus Edelstahl mit dem sprudelnden Wasser zur Freude der Kleinen mit dem nassen Element versorgt. "Wir entschieden uns für die etwas teuere Variante aus Edelstahl, da diese langlebiger ist, als Holz oder Plastik, auf lange Sicht den Kindern viel Freude bereiten soll", so Gerd Grüner und sagte Dank den am Bau beteiligten Firmen. Jürgen Frantz, die gleichnamige Firma war mit am Bau beteiligt, brachte Spritzenten und Bälle mit, die auch sogleich ins Wasser getaucht wurden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige