Mit 90 noch locker beim Rommé Spiel

Bürgermeister Gerd Grüner gratuliert Anna Melzer zum 90.
Greiz/ Franz-Feustel-Straße.
Die Dienstag-Rommé-Damenrunde wollte sich gerade von ihrer Geburtstags-Jubilarin verabschieden, da kam neuer Besuch.
Bürgermeister Gerd Grüner überbrachte anlässlich ihres 90. Geburtstages, Anna Melzer, die Grüße der Stadt Greiz und wünschte ihr auch in seinem eigenen Namen weiterhin beste Gesundheit und Wohlergehen.
In einer netten Gesprächsrunde wurde das Stadtoberhaupt sogar mit aktuellen Anfragen zum Oberen Schloss und der Vogtlandhalle konfrontiert und gab hierzu der rüstigen Seniorin bereitwillig Auskunft.
In Heiligenstadt wurde Anna Melzer als jüngstes Kind einer Großfamilie am 26. Januar 1922 geboren. Wuchs mit der Landwirtschaft auf, ging dort zur Schule und wurde Kindergärtnerin. In der Zeit der Nationalsozialisten kam auch das junge Mädchen nicht um den Arbeitsdienst herum. Ihr zukünftiger Mann absolvierte im Eichsfeld seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei, man lernte sich kennen und lieben.
Seit 1961 wohnt die Jubilarin in der Franz-Feustel-Straße in Greiz, arbeitete als Verkäuferin im Konsum-Kaufhaus, während ihr bereits verstorbener Ehemann bei der Wismut tätig war.
Eines ihrer schönsten Ereignisse war die Hochzeit 1946 und die Geburt ihrer Kinder. Mit acht Enkelkindern und sieben Urenkeln wurde die Geburtstagsfeier anlässlich ihres 90. Geburtstages im Moschwitzer „Lindenhof“ sicherlich zu einem weiteren schönen Erlebnis.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 31.01.2012 | 20:17  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 31.01.2012 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige