Neue Anschlagtafel dank Ehrenamtsarbeit

Werner Meyer
Seit Donnerstag hat Arnsgrün nicht nur eine neue schöne Anschlagtafel, sondern sie befindet sich auch an einer anderen Stelle. Die beiden alten Tafeln an der Trafostation waren in den letzten Jahren marode und unansehnlich geworden. Für ein schöneres Ortsbild trägt nun der neue Schaukasten am Buswartehäuschen bei. Es ist ein kleines, zweiteiliges Schmuckstück geworden: ein verschlossenes Glasteil für alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt, ein offener Teil für alle öffentlichen Informationen und Plakate. „Holzwurm“ Werner Meyer fertigte die Tafel in 40 Stunden Arbeit an. Das Material dazu, bis auf die Trockenverglasung von Meyer selbst, stellte die Stadt Zeulenroda-Triebes zur Verfügung. Bauhofarbeiter Ulrich Panke verlegte zudem noch Rasengitterplatten vor der Tafel. Ein großes Dankeschön an Werner Meyer für seine gemeinnützige, ehrenamtliche Arbeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.06.2013 | 11:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige