Neue Federtierwippe für die Pusteblume

v.l. Praktikantin Marie-Luise Hofmüller, Kita-Leiterin Karin Jacob, Silke Hofmann, stellvertr. Leiterin, Petra Schmidt, Akzo Nobel, Andrè Beyer, Hausmeister, Uwe Schramm, Akzo Nobel, Cindy Fischer, Erzieherin und Mädchen und Jungen der Kindereinrichtung mit der neuen Federtierwippe.
Greiz -Wolfersdorf
Große Aufregung bei den Jungen und Mädchen am frühen Morgenn in der AWO-Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Wolfersdorf, der Grund war die Übergabe eines neuen Spielgerätes neben dem Spielehaus im Garten der Einrichtung. Gerade noch hatte Hausmeister Andrè Beyer und AkzoNobel-Mitarbeiter Uwe Schramm die letzten Schrauben zur Befestigung der Federtierwippe angezogen, standen schon die Knirpse bereit, sich auf der Wippe schwungvoll zu betätigen. Das alte Spielgerät war in die Jahre gekommen und musste entfernt werden. Da gab es traurige Gesichter bei den Kindern, das Petra Schmidt zum Vorlesetag 2015 bemerkte, als sie den Kindern aus einem dicken Buch Geschichten vorlas und so nebenbei von Problemen in der Kindereinrichtung erfuhr. Das Anliegen der Kinder trug Petra Schmidt an Dirk Stöppler, Werkleiter des AkzoNobel-Standortes in Greiz-Dölau heran. Das Unternehmen kann vieles für öffentliche Belange in den Gemeinden mit Unterstützung der Community-Programme tun, vorausgesetzt die Mitarbeiter haben dabei die Möglichkeit, selbst beim Projekt etwas zu bewirken. So nahmen sich Petra Schmidt, Uwe Schramm, Stefanie Fülle in Zusammenarbeit mit dem Hausmeister der Kita-Einrichtungen in Berga und Wolfersdorf , Andrè Berger und Silke Hofmann dem Wunsch der Kinder an und realisierten das Projekt in kurzer Zeit. Zusätzlich wurde der Fußboden vor dem Spielehaus gepflastert und ein neues Fenster eingebaut. Die Leiterin der Kita Karin Jacob „ die Kinder suchten sich aus einem Katalog selbst das Wunschspielzeug aus, wir sind ganz stolz und dankbar, dass unsere Einrichtung vom Community Programm des Untermehmens AkzoNobel ausgesucht und profitieren konnte“. Unterstützung bei bestimmten Vorhaben leisten auch die Eltern der Kinder, so sind bereits für das Frühjahr 2016 Malerarbeiten an den Wänden am Spielehaus geplant, die benötigte Farbe wird von den Eltern gesponsert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 21.12.2015 | 20:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige