Orgelmarathon in Pausa

Orgelmarathon zum Stadtjubiläum

Einen Hörgenuss der besonderen Art erlebten die Besucher zum Orgelmarathon im Rahmen des Stadtjubiläums am Donnerstagabend. An vier Orgeln jeweils eine halbe Stunde spielte Pausas ehemaliger Kantor Martin Hesse und jetziger der
St. Johanniskirche Gera. In der St. Michaeliskirche in Pausa begann das Orgelspiel u. a. mit „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ von Johann Sebastian Bach. Im Bus bzw. Pkw´s ging es dann in die Kirche Ranspach, wo von Matthias Nagel „Ein feste Burg ist unser Gott“ sowie weitere Werke auf einer von zwei noch existierenden Hildebrandorgeln im Vogtland erklangen. Danach folgten in der Wehrkirche Thierbach Orgelklänge von J.S. Bach, J.M. Michel, D. Buxtehude, M. Nagel,
J.P. Sweelinck. Nach Pfarrer Dieter Zimmer ist die Thierbacher Orgel die kleinste und attraktivste im Vogtland. Dies widersprach schmunzelnd Pfarrer Frank Pirel in der anschließenden Kreuzkirche Ebersgrün, deren Orgel er für die kleinste wähnt. Ob kleine oder große Orgel, Kantor Martin Hesse beherrschte jede Orgel meisterlich und bravourös, wofür er verdient viel Beifall bekam.

Foto: Kantor Martin Hesse an der Orgel der Wehrkirche Thierbach
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige