Puppenspiel ließ Kinderherzen höher schlagen

Pausa/Vogtland: Rathaus | „Tri, tra, tralala, Kasperle war wieder in Pausa da“. Sandy und Steven Gassmann von Kaspers Märchenstube verzauberten wie in den vergangenen Jahren auch am Dienstagnachmittag viele kleine und große Zuschauer im Pausaer Rathaussaal mit ihren originalen Handpuppen und der Geschichte vom Rabe Socke. Dieser war diebisch und klaute alles, was ihm vor den Schnabel kam. So hat er seine Freunde Mama Eule die Kette von ihrer Mama, dem Schaf Wolle die orangene Mütze und dem Hasen Löffel sein Lieblingskissen beim Spielen gestohlen. Als seine Freunde daraufhin sehr traurig waren und sich von ihm abwendeten, kam er mit Hilfe von Kasperle zu der Einsicht: „Was nützen mir alle Schätze, wenn ich keine Freunde mehr habe“. Socke gab alles Gestohlene zur Freude aller wieder zurück.
Die Akteure präsentierten die Geschichte mit liebevoll gestalteten Bühnenbildern und herrlichen Puppen verständlich und kindgerecht und bezogen die Kinder immer wieder in das Spiel mit ein, was diese mit Begeisterung taten. Am Ende der einstündigen Vorstellung durften sich die Mädchen und Jungen nicht nur persönlich von Kasperle und Rabe Socke verabschieden, sondern sie gaben dem Kasperle auch das Versprechen ab, mit niemanden Fremden mitzugehen, auch wenn sie dafür Süßigkeiten und Spielzeug erhalten würden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 11.02.2015 | 13:21  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 11.02.2015 | 19:43  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.02.2015 | 13:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige