Schullandheim Zeulenroda-Triebes nimmt am Nachhaltigkeitsabkommen teil

Minister Jürgen Reinholz (l.) übergibt die Teilnahmeurkunde an Bürgermeister Dieter weinlich (r.) (Foto: NAThüringen)
Zeulenroda-Triebes: Schullandheim | Das Schullandheim Zeulenroda- Triebes nimmt aufgrund seiner freiwilligen Leistungen für eine nachhaltige Entwicklung, insbesondere mit freiwilligen Beiträgen zur Verbesserung des Immissionsschutzes, des Gewässerschutzes, des Naturschutzes und zum Schutz des Bodens, am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen teil. Jürgen Reinholz, Thüringer Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, übergab am 24.März 2014 die Teilnahmeurkunde an Bürgermeister Dieter Weinlich im Rahmen der Eröffnung der NAT-Wanderausstellung im Bio-Seehotel Zeulenroda.
Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung und Energieeffizienz zusammen.Eine nachhaltige Entwicklung ist nur im partnerschaftlichen Zusammenwirken zu erreichen. Abkommenspartner und Unternehmen eint das gemeinsame Grundverständnis einer nachhaltigen Entwicklung, die vom schonenden und verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen getragen wird und die sich an der Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen orientiert.
Im Rahmen des Abkommens vernetzen sich nachhaltig wirtschaftende Unternehmen aus Thüringen. Die Teilnahme am Abkommen ist freiwillig. Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Freistaates Thüringen durch das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz sowie durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie gefördert.
Nach eigenen Angaben ging das Nachhaltigkeitsabkommen im Jahr 2004 mit 40 Firmen an den Start und verzeichnet mittlerweile ein Anwachsen auf 400 Teilnehmer! Hatten sich anfangs Unternehmen vor allem im Bereich Umwelt engagiert, ist jetzt das Betätigungsfeld auch auf Familienfreundlichkeit und Fachkräftesicherung ausgeweitet.
Die Teilnahme endet am 30.September 2016.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige