Segen bringen, Segen sein - Sternsinger sammeln für guten Zweck

Vor der Aussendung Andacht mit Betreuern und den Mädchen und Jungen die als Sternsinger an der Aktion teilnehmen.
 
Zur Aussendung bereit
Greiz - Katholischer Pfarrsaal
Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!
So lautet das Motto der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen, an der sich Mädchen und Jungen aus katholischen und evangelischen Kirchgemeinden in Greiz als Sternsinger mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Greiz und Umgebung auf ihren Weg begeben und ihre Formel “Christus segne dieses Haus“ anbringen werden. Mit ihren Liedern überbringen die Mädchen und Jungen eine frohe Botschaft und möchten damit ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen zaubern. Doch bevor die Sternsinger den Segen zu den Menschen bringen und Spenden für Kinder in Not sammeln, hielt Gemeindereferentin Kerstin Czwienczek katholischen Pfarrsaal eine Andacht und richtete dabei den Blick besonders auf Kinder, die unter Mangel- und Unterernährung weltweit und auf den Philippinen leiden. Unsere Sammlung soll vor allem der Stiftung in Manila im südostasiatischen Inselstaat „Eine Brücke für Kinder“ helfen, „Jedes dritte Kind auf den Philippinen kann sich nicht gesund entwickeln, haben nicht genug zu essen, werden einseitig ernährt mit gravierenden Folgen, weltweit sei jedes 4. Kind davon betroffen“ informierte die Referentin. Hier möchten wir mit unserer Aktion zur Unterstützung für fachkundige Betreuung und Begleitung gefährdeter Kinder und Jugendlicher sowie schwangeren Frauen, einem Schulfach Ernährung und weiteren Aktivitäten im dafür vorgesehenen Zentrum beitragen. „Durch euere Unterstützung könnt ihr zum Lebensretter werden“ machte
Kerstin Czwienczek, die selbst als Betreuerin an der Aktion teilnimmt, den Kindern Mut, sich der nicht immer leichten Aufgabe zu stellen.
Unterstützung erhalten die Sternsinger auch von den Eltern, die für die Durchführung der Aktion Fahrgemeinschaften bildeten und stolz auf ihre Kinder sind, die meist bei kalten Temperaturen an diesen Tagen für einen guten Zweck unterwegs sind. Mit vier Jahren ist Giula Schumacher die jüngste Teilnehmerin, die gemeinsam mit einer kleinen Gruppe am vergangenen Samstag auf den Weg in das Greizer Stadtzentrum anzutreffen war. Schon öfters dabei ist Katharina Jäger „ viele Menschen freuen sich über unseren Besuch und nicht selten werden wir an einen gedeckten Tisch mit Kuchen in die Wohnstuben gebeten“ weiß das sympatische Mädchen zu berichten, „ in vielen Greizer Geschäften werden wir erwartet, freundlich empfangen und für unseren Vortrag mit einer Spende belohnt. Es gab aber auch negative Seiten, wo wir von Menschen auf der Straße für uns unverständlich angepöbelt wurden, doch unser Engagement lassen wir uns damit ersticken“.
Pfarrer Ulrich Krause begab sich mit einer kleinen Gruppe zu den Ortsteilen Obergrochlitz und Umgebung, weitere werden unter anderem in Mohlsdorf, Reudnitz und Irchwitz bei Familien, Geschäften und öffentlichen Einrichtungen um eine Spende für die humane Aktion aktiv werden, um damit eine Brücke für die Zukunft zu schlagen.
Am Dienstag, 6. Januar sind die Sternsinger nochmals unterwegs und werden in die öffentlichen Einrichtungen gehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige