Singender Frauenkreis in Pöllwitz

Kantor Stefan Raddatz
"Wo man singt, da lass dich ruhig nieder…“

Dreißig Frauen aus dem gesamten Pfarrbereich Pöllwitz – Schönbach folgten am Mittwoch der Einladung von Pfarrer Gunnar Peukert zum Treffen des Frauenkreises in Pöllwitz. Es wurde ein froher, singender Nachmittag. Ausgehend von Paul Gerhardts 15-strophigem Sommerlied „Geh aus mein Herz und suche Freud“, dem „Spaziergang durch Gottes Schöpfung“, wie Pfarrer Peukert es nannte, sangen die Frauen noch einige bekannte und beliebte Volks- und Wanderlieder. Ob das „Ännchen von Tharau“ oder „Am Brunnen vor dem Tore“, „Im schönsten Wiesengrunde“ oder „Die Gedanken sind frei“, alle Lieder erklangen freudig und stimmgewaltig und wurden kompetent begleitet von Kantor Stefan Raddatz auf der elektronischen Orgel, wofür er viel Beifall erhielt. Auch ein Liederraten aus dem Kirchengesangbuch stand ebenso auf dem Programm wie ein Quiz mit Diashow, wo es zu erraten galt, in welchen der sechs Kirchen die gezeigten Taufsteine, Kirchenbänke und Orgeln stehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.06.2013 | 11:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige