So viel Heimlichkeit in der Adventszeit

Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Einen Adventskalender der besonderen Art erleben gegenwärtig täglich die Mädchen und Jungen der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ Bernsgrün: den lebendigen Adventskalender. Seit dem 1. Dezember öffnen sie jeden Morgen einen Brief, der ihnen verrät, welche lebendige Überraschung auf dem Tagesprogramm steht. Mamas und Papas, Omas und Opas bringen sich beim Befüllen des Kalenders dabei auf die vielfältigste Art und Weise ein. So werden mit den Kindern gemeinsam Plätzchen gebacken, Adventsgestecke gebastelt, das Schneiderstübchen besucht, Bratäpfel gebraten, Geschichten erzählt, weihnachtliche Weisen auf dem Akkordeon und der Orgel in der Bernsgrüner Kirche gespielt, eine Adventsandacht mit Pfarrer Gunnar Peukert gehalten. Unter dem Motto „Auch die Tiere brauche Futter“ fand mit zwei Jägerpapas eine Waldwanderung und –fütterung statt. Dazu hatten die Vatis extra eine neue Futterkrippe gebaut. Besonders gefallen hat den
Arche –Noah-Kindern auch der „Besuch“ der Weißbauchigel von Monika Neumeister. Sie durften diese niedlichen kleinen Igel nicht nur streicheln, sondern erfuhren auch viel Interessantes und Wissenswertes über diese besonderen Haustiere.
„Früher hatten wir zur Weihnachtszeit immer ein Projekt in der Kita anstehen. In diesem Jahr haben wir erstmals die Idee des lebendigen Adventskalenders von einem anderen Kindergarten aufgegriffen und übernommen. Es ist ganz wichtig, dass die Eltern und Großeltern in dieser vorweihnachtlichen Zeit mit den Kindern und Enkelkindern gemeinsam Zeit miteinander verbringen, die ruhige Zeit genießen und wahrnehmen. Nicht nur die Natur kommt jetzt zur Ruhe, sondern auch die Kinder sollen Besinnlichkeit erleben“, führt Erzieherin Katja Pahlke aus.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
695
Petra Wolf aus Gotha | 16.12.2015 | 17:15  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 16.12.2015 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige