So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit

Der Chor der Schule bot ein weihnachtliches Programm für Mitschüler, Eltern und Gästen in der Aula.
Greiz/ J.W.Goetheschule. So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit
Zum traditionellen Weihnachtsmarkt in der Grundschule „J.W.Goethe“ in Greiz hatten Lehrer, Erzieher, Schüler und der Förderverein hierzu alle Eltern, Großeltern, ehemalige Kollegen und interessierte Gäste in der dritten Adventswoche eingeladen.
Zum Kennen lernen und schnuppern im Schulhaus hatten die Jungen und Mädchen vom Schulchor zu ihrer Generalprobe alle Kinder aus den umliegenden Kindergärten eingeladen, die im kommenden Schuljahr hier eingeschult werden.
Zwei Aufführungen in der Aula am Nachmittag fanden bei allen Besuchern großen Anklang. Die Chorkinder unter der Leitung von Arlett Böhnisch hatten ein abwechslungsreiches Programm mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten einstudiert und erhielten von den Anwesenden während den Programmteilen viel Beifall. Annika Lippold, Vanessa Schellenberg, Constantin Reber und Anelie Decker, Schüler der Musikschule, traten instrumental als Solisten in Erscheinung. Schulleiterin Karina Feustel und die Leitung des Schulchores bedankten sich bei der Musikschule für die Unterstützung der Musikschüler bei den Vorbereitungen.
Schulhort, oberer Flur und einige Klassenräume verwandelten sich in einen bunten attraktiven Weihnachtsmarkt, mit einem Weihnachtsbasar, der mit Bastelarbeiten die Möglichkeiten bot, ein Geschenk fürs Weihnachtsfest zu finden.
Das konnte man auch bei der Tombola, mit einem Los von 0,50 Euro erlebte so mancher Besucher eine freudige Überraschung.
Bewegungsspiele die zum Mitmachen anregten, Kinderschminken und Frisieren rundeten einen schönen Nachmittag im Advent ab.
Gemütlich saß man beim Selbstgebackenen Kuchen und Kaffee im Schulhort zusammen und alle waren sich einig, Fortsetzung folgt im kommenden Jahr, wenn die Heimlichkeit zur Weihnachtszeit wieder beginnt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 26.12.2011 | 17:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige