Teddybären für Kinder in Not – Spendenaktion im Saale-Orla-Kreis gestartet

"Teddy-Botschafterin" Cornelia Remde (l.) und Nicole Hartmann, Leiterin der Kreissparkassen-Geschäftsstellen Schleiz, mit dem Spenden-Teddy und einem Kuschel-Teddy, den es für Kinder in Not gibt.
Schleiz: Kreissparkasse Saale-Orla | Seit einigen Tagen laden lustige, als Teddybären "getarnte" Spendenbüchsen in den Schleizer Sparkassen-Geschäftsstellen und im Landratsamt des Saale-Orla-Kreises ein, für einen guten Zweck zu spenden: Das gesammelte Geld soll dazu verwendet werden, um Kindern in Notlagen Teddybären schenken zu können.

Die niedlichen Stofftiere sind für Kinder nicht nur Spielzeug, sondern wichtige Trostspender. Ein Teddybär kann kleinen Mädchen und Jungen in Notlagen helfen, diese ohne Traumatisierung zu überstehen. Denn was wie ein nettes Geschenk aussieht, hat einen ernsten Hintergrund: Tagtäglich gibt es Situationen, bei denen Kinder unter Schock stehen. Beispielsweise nach Unfällen oder bei Gewalt in der Familie. Da kann ein kleiner Trostspender aus Plüsch eine große Hilfe sein.

"Wir wollen Ambulanzen von Krankenhäusern, Rettungsfahrzeuge, Streifenwagen der Polizei und Feuerwehrfahrzeuge mit Teddybären ausstatten, die dann die Pflege- oder Einsatzkräfte an Kinder verteilen können", so die Initiatorin dieser Aktion in Schleiz, Cornelia Remde. Sie weiß, wovon sie spricht – als frühere Pflegekraft in der Kreiskrankenhaus und Mutter eines einst schwerkranken Kindes kennt sie die therapeutische Wirkung eines Kuscheltieres. "Wir haben damals im Krankenhaus private Plüschtiere von zu Hause für unsere kleinen Schützlinge mitgebracht." Auch ihr mit drei Jahren an Leukämie erkrankter Sohn hatte einen Teddy als Trostspender. Sohn Steve ist heute 28 und kerngesund.

Seit einigen Monaten ist Cornelia Remde als ehrenamtliche "Botschafterin" der Deutschen Teddy-Stiftung im Saale-Orla-Kreis aktiv. "Ich hatte bereits vor rund zehn Jahren von dieser Stiftung gehört, als die hiesige Sparkasse für die Teddys spendete", so die Schleizerin. Durch Zufall ist sie voriges Jahr im Internet erneut auf die gemeinnützige Aktion gestoßen und hat mit der Stiftung Kontakt aufgenommen. Nun sucht sie als "Teddy-Botschafterin" im Saale-Orla-Kreis Partner, um möglichst viele Trost-Teddys vermitteln zu können. Denn die Teddybären werden ausschließlich aus Spenden finanziert.

"Als wir von der Aktion hörten, waren wir sofort begeistert und uns einig, die gemeinnützige Stiftung zu unterstützen", so die Leiterin der Geschäftsstellen der Kreissparkasse Saale-Orla in Schleiz, Nicole Hartmann. Deshalb stehen seit voriger Woche in den Sparkassen-Filialen der Kreisstadt die Spenden-Teddys, die "hoffentlich mit kleinen und größeren Beträgen gut 'gefüttert' werden", wünschen sich Cornelia Remde und Nicole Hartmann.

Ende März werden die Spenden-Teddys geleert und von dem Geld Plüsch-Teddys gekauft, damit im Saale-Orla-Kreis bald Kindern in Not die ersten Trostspender aus Plüsch geschenkt werden können.

Informationen: www.deutsche-teddy-stiftung.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige