Thüringer Schülerkochpokal 2015: Arnstadt gewinnt das Landesfinale!

Das Siegerteam aus Arnstadt mit dem Kochpokal. (Foto: KOCHEN macht Schule gGmbH)
 
Die Niederzimmerer Jugendköche kochen sich auf Platz zwei. (Foto: KOCHEN macht Schule gGmbH)

Das Arnstädter Mädchenteam überzeugt die vierköpfiges Juryteam mit seinem Drei-Gang-Menü 'Kulinarische Reise durch die Region' am meisten!

Wow, war das spannend und eine echt enge Kiste! Die fünf Starterteams aus Arnstadt, Kahla, Niederzimmern, Triebes und Weberstedt kochten im großen Landesfinale des Thüringer Schülerkochpokal – 18. Wettbewerb 2014/2015 gleichermaßen auf beeindruckend hohem Niveau. Den Landestitel konnte jedoch nur eines der Thüringer Spitzenteams mit nach Hause nehmen: Den Pokal und Sieg sicherten sich nach 120 Minuten Hochspannung am Herd schließlich die Schülerinnen Lina Khov, Naima Wimmer, Angelina Scholz und Amely Täntzer mit ihren Teambetreuerinnen Christa Grulich und Regina Reinhardt von der Robert Bosch Schule in Arnstadt. Mit ihrem Drei-Gang-Menü 'Kulinarische Reise durch die Region', bestehend aus Hokkaidokürbissalat mit Kapern, Hühnerbrustgulasch an Kartoffelspalten und verschiedenem Gemüse sowie einer Grießflammerie auf Karamelspielgel überzeugten die Jury in besonderem Maße.

Gemeinsam mit ihren Mitstreitern stellten sich die Neuntklässlerinnen aus Arnstadt von 11 bis 13 Uhr im professionell ausgestatteten Küchenbereich vom CJD Berufsbildungswerk Gera mit geschickten Handgriffen und frischen Zutaten der Herausforderung, ein Drei-Gänge-Menü nach vorgegebenem Warenkorb, aber eigenem Rezept zu kreieren. Gemäß des diesjährigen Mottos 'Date mit der Nachbarregion – Clever & Klimafreundlich', nahm das Juryteam neben der Arbeitsweise, der Raffinesse der einzelnen Menüs in Optik und Geschmack, besonders auch das bewusste Haushalten mit Zutaten und Energie sowie die Verwendung von regionalen und saisonalen Rohstoffen unter die Lupe.

Dem vierköpfigen Jurorenteam Mike Oertel, 1. Vorsitzender vom Bund der Köche Erfurt e. V., Wolfgang Fleig, Küchenleiter CJD Christophorusschule Gera, Roy Hildebrandt, Projektleiter beim Patenunternehmen Thüringer Energie AG und Jens Eckstein, Küchenleiter ARAMARK GmbH bot sich eine phantasievoll angerichtete Menüvielfalt, für die alle Schülerkochteams großes Lob erhielten. „Ich bin wirklich begeistert, mit welcher Professionalität alle fünf Teams arbeiten. Schön ist auch zu sehen, dass trotz der Wettkampfatmosphäre alle Spaß und Freude am Kochen haben“, schwärmte Mark Poltermann, Bereichsleiter Privat- und Gewerbekunden bei Thüringer Energie AG, der als Pate des Hauptsponsors vor Ort war.

Begeistert vom Teamgeist und der Kreativität war auch Jörg Seiferth, Ausbildungsleiter am CJD Berufsbildungswerk Gera. „Wir freuen uns sehr, heute Gastgeber vom großen Landesfinale sein zu können. Gern unterstützen wir Projekte wie den Schülerkochpokal. Der Kochwettbewerb kann für die Teilnehmer ein erster Schritt sein, später den Kochberuf zu ergreifen. Kochnachwuchs wird in Thüringen dringend gesucht. Der Schülerkochpokal leistet hier einen wichtigen Beitrag in der Nachwuchsgenerierung“, so Seiferth.

Mit Staunen schauten den Schülerköchen auch Annelise Bernuth vom Thüringer Kultusministerium sowie Bernd Kordina, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes Bayern, Mitglied im Verband der Köche Deutschland e. V., über die Schulter.

Mit nach Hause nahmen alle Teams tolle Preise vom Patenunternehmen Thüringer Energie AG sowie viele hilfreiche Tipps der Profiköche. Einen fünften und letzten Platz gab es nicht – der vierte Platz wurde zweimal vergeben.

Hier die einzelnen Platzierungen:

1. Platz: Kochquartett der Regelschule 'Robert Bosch', Arnstadt
2. Platz: Niederzimmerer Jugendköche der Wartenbergschule, Niederzimmern
3. Platz: 'Prima-Klima-Kochteam' vom Staatlichen Förderzentrum 'Siegfried Schaffner', Kahla
4. Platz: 'Bio-Kresse'-Team der Regelschule 'Georg Kresse', Triebes sowie das Kochteam der Regelschule Weberstedt

Nach dem großen Erfolg im Landesfinale erwartet die Landessiegerinnen aus Arnstadt noch ein besonderes Event: Im Mai freuen sich 500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Patenunternehmen Thüringer Energie darauf, das Siegermenü probieren und genießen zu dürfen. Mit Unterstützung von Jens Eckstein, Küchenleiter der ARAMARK GmbH und dessen Küchenteam, kochen und präsentieren die Schülerinnen ihren kulinarischen Dreiklang abermals im Casino der Thüringer Energie in Erfurt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige