Triebeser Schülerkochteam im Landesfinale!

Das Triebeser Siegerteam, v.l.: Lisa-Marie Mai, Lea Büttner, Monika Wabra, Jens Scheuner, Sarah Hönig und Leonie Strauß. (Foto: U. Schröder)
Das Kochteam der Regelschule „Georg Kresse“ Triebes hat sich im Regionalfinale des Schülerkochpokals in Gera den ersten Platz erkocht und damit für das Landesfinale qualifiziert.

"Das Menü 'Land auf, Land ab in deutschen Landen in drei Gängen' war perfekt zubereitet", schätzte die Jury ein. Zum Triebeser Köchinnen-Team gehören Lea Büttner, Lisa-Marie Mai, Sarah Hönig und Leonie Strauß. Unterstützt werden die Mädchen von der Leiterin der IG „Kochen“, Monika Wabra, von Jens Scheuner, Koch im BioSeehotel Zeulenroda, dem Kooperationspartner der Schule und von ihrer Lehrerin Inge Marks.

Hier der die offizielle Pressemitteilung dazu:

28. Februar 2013, Gera. Heiß her ging es heute Nachmittag in der Profiküche vom CJD Berufsbildungswerk in Gera. Unter dem Motto „Land auf, Land ab aus Deutschen Landen“ nahmen dort insgesamt vier Teams von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr hochkonzentriert Töpfe und Pfannen in Beschlag, um sich das begehrte Ticket für das Landesfinale Thüringen zu erobern. Den Juroren Birgit Bäumler, Hauswirtschaftslehrerin im CJD Berufsbildungswerk Gera, und Wolfgang Fleig, Küchenleiter im CJD Bildungswerk Gera, bot sich eine phantasievoll angerichtete Menüvielfalt, für die alle Schülerteams ein deftiges Lob erhielten.

Im besonderen Maße überzeugte die Jury dabei das Menü „Land auf, Land ab in Deutschen Landen“ von den Kochmützen der Staatlichen Regelschule „Georg Kresse“. Mit der höchsten Gesamtpunktzahl zieht das Schülerteam aus Zeulenroda-Triebes nun ins Landesfinale ein, wo es auf den Regionalsieger der Kochregion Erfurt und die Arnstädter Jungköche der Staatlichen Regelschule „Robert Bosch“ trifft.

Für das Kahlaer Schülerteam vom Staatlichen Förderzentrum „Siegfried Schaffner“ (2. Platz), das Altenburger Kochquartett vom Staatlichen Förderzentrum „Erich Kästner“ (3. Platz) und Team 1 des Staatlichen regionalen Förderzentrums aus Ronneburg (ebenfalls 3. Platz) endet die kulinarische Reise vom Schülerkochpokal leider mit dem heutigen Tag.

An den Herd tritt das Gewinner-Team aus Zeulenroda-Triebes im Landesfinale mit moralischer und finanzieller Rückendeckung der E.ON Thüringer Energie AG. Der Energiedienstleister begleitet und unterstützt den bundesweiten Kochwettbewerb seit vielen Jahren als engagierter Sponsorpartner und ist von dem kreativen Kochgeschick der Kids immer wieder aufs Neue begeistert.

„Es ist bemerkenswert, mit welcher Ruhe und Konzentration die Schüler ihre anspruchsvollen Menüs trotz der Wettbewerbsaufregung zubereiten“, so Gabi Fischer, Prokuristin E.ON Thüringer Energie AG.

Das Landesfinale Thüringen findet am 12. April 2013, um 14.00 Uhr im Küchenbereich der DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM GmbH, in Erfurt statt. Nähere Informationen zu den einzelnen Schülerteams und zum Schülerkochpokal erhalten Sie unter www.schuelerkochpokal.org.

Hintergrund: Der Schülerkochpokal, ehemals ERDGASPOKAL der Schülerköche, ist ein bundesweit einzigartiger Kochwettbewerb für Mädchen und Jungen der Sekundarstufe I. Initiiert und gefördert durch die „Kochen macht Schule gGmbH“ und den Verband der Köche Deutschlands e. V. hat es sich der Schülerkochpokal zur Aufgabe gemacht, Jugendliche für ausgewogene Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren. Der Schülerkochpokal leistet damit einen wichtigen Beitrag im Sektor Jugendhilfe sowie Volks- und Berufsbildung. Lehrreich und mit viel Spaß werden die Schüler an die Welt des Kochens herangeführt und Fähigkeiten wie Teamgeist, Kreativität und Zeitmanagement geschult.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige