Überwältigendes Spendenergebnis

Die Kinder zeigen auf einem symbolischen Spendenscheck ein Zwischenergebnis kurz vor Ende der Veranstaltung. (Foto: Privat)
Schleiz: Wisentahalle |

Das Benefizkonzert der Schleizer Grundschule „Johann Friedrich Böttger“ Anfang Dezember hat die überwältigende Spendensumme von 9.677,14 Euro eingebracht!

Zum dritten Mal hatten die Kinder der Böttgerschule in der Adventszeit zu einer Benefizveranstaltung für krebskranke Kindern in der Uni-Klinik Jena eingeladen. Das Programm mit Theateraufführung, Liedern, Gedichten und Musik ging am 3. Dezember in der Wisentahalle über die Bühne. Die Kinder der Grundschule führten das Theaterstück „Der Weihnachtstraum“ auf, dazu gab es musikalisch-künstlerische Beiträge, gestaltet von der Trommelgruppe der Schleizer Regelschule und des Chors vom Duden-Gymnasium sowie Schülern verschiedener Musikschulen aus Schleiz.

Während der sehr gut besuchten Veranstaltung gingen immer wieder neue Spendengelder ein. Zahlreiche Kinder, Eltern und Betriebe sammelten und überreichten ihre Geldbeträge teilweise sogar persönlich an Professor Felix Zintl. Der ehemalige Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Universitätsklinikum Jena und Vorsitzende der Kinderhilfestiftung hatte es sich nicht nehmen lassen, die Spendengelder und den symbolischen Spendenscheck in Schleiz persönlich entgegen zu nehmen. Denn die 9 677,14 Euro gehen direkt an die Kinderhilfestiftung in Jena und kommen dort krebskranken Kindern zugute.

Der Spendenbetrag hat sogar das Vorjahresergebnis übertroffen, als knapp über 9 000 Euro zusammenkamen. Das erste Benefizkonzert 2013 hatte einen Spendenerlös von knapp 6  000 Euro erbracht.

Professor Zintl sowie die Kinder, Lehrer und Erzieher der Grundschule „J. F. Böttger“ bedanken sich bei allen Spendern, Helfern und Mitwirkenden für die uneigennützige Unterstützung und wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige