"Umgang und Kampf mit Leukämie" – Professor Michael Hallek spricht über den Stand der Forschungen

Wann? 03.03.2016 19:00 Uhr

Wo? Unteres Schloss, Burgplatz 12, 07973 Greiz DE
Professor Michael Hallek (2.v.re.) im Gespräcg mit der Stellvertretenden Ministerpräsidentin Thüringens, Heike Taubert, und dem Organisator der Greizer Reihe "Prominente im Gespräch, Harald Seidel. (Foto: Christian Freund)
Greiz: Unteres Schloss | .

Von Harald Seidel

In der Reihe "Prominente im Gespräch – Begegnungen" referiert Prof. Dr. med. Michael Hallek, Facharzt und Direktor der Uniklinik I für Innere Medizin Köln, am Donnerstag, 3. März, ab 19 Uhr im Weißen Saal des Unteren Schlosses Greiz zum Thema "Umgang und Kampf mit Leukämie".

Auf welchem Stand sich die Forschung mit Blutkrebs befindet, ist das Thema dieses Vortrags. ProfessorMichael Hallek: "Die Beschäftigung mit der häufigsten Leukämie der westlichen Welt, der sogenannten chronischen lymphatische Leukämie, begann bereits mit meiner ersten Assistenzarztstelle im Juni 1987. Schon früh reifte in mir der Traum, diese Leukämie beherrschbar und behandelbar zu machen. Heute, fast 30 Jahre später ist dieser Traum in greifbare Nähe gerückt. Neue diagnostische Möglichkeiten, vor allem eine Fülle von neuen therapeutischen Werkzeugen, machen es sehr wahrscheinlich, dass die Behandlung dieser Leukämie in den nächsten 10 Jahren einen enormen Sprung nach vorne machen wird. Die meisten Patienten werde vermutlich lange mit dieser Krankheit leben und eventuell sogar geheilt werde können. Eine Kontrolle dieser Leukämie erscheint möglich. Es ist faszinierend, Teil dieses Fortschritts zu sein und diesen Fortschritt in wesentlicher Funktion mit zu gestalten".

Michael Hallek studierte in Regensburg, München und Paris Medizin. Eine wissenschaftliche und klinische Ausbildung als Hämatologe und Onkologe erfolgte in München und Harvard. Anschließend war Hallek Oberarzt an der Ludwig-Maximilians-Universität und Leiter des Gentherapie Programms am Genzentrum und Helmholtz-Zentrum München. 1994 übernahm er die Gründung und Leitung der Deutschen CLL-Studiengruppe, der weltweit größten Studiengruppe zur chronischen lymphatischen Leukämie.

Seit dem Jahre 2003 ist Professor Hallek Direktor der Klinik I für Innere Medizin der Universität zu Köln und seit 2007 des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO), das zweimal als onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet wurde. Professor Hallek erhielt zahlreiche Auszeichnungen, so auch den Paul-Martini-Preis 2012. Er ist Mitglied der Leopoldina in Halle und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Personalisierte Medizin. Seit dem Jahre 2014 ist er Präsident des 31. Deutschen Krebskongresses.

Der Abend in Greiz wir unterstützt von Thüringens Stellvertretender Ministerpräsidentin Heike Taubert, der Innofol Kunststoffprodukte GmbH Greiz, Evelyn Pester von der Rosenapotheke Greiz, der PRG Greiz, Henrik Enke Zeulenroda und weitern Sponsoren.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Vorankündigung
Am 19. April 2016 stellt die bekannte Schauspielerin und Brechtinterpretin Carmen - Maja Antoni ihre Erinnerungen bei „Prominente im Gespräch" in Greiz vor.
Harald Seidel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige