"Unparteiisch" zum Auto-Gewinn: 42-Jähriger aus Neustadt an der Orla gewinnt einen Suzuki Swift im Wert von über 15.000 Euro!

Frank Bernig (l.) erhält von Jürgen Leistner die Schlüssel für sein neues Auto.
Wie soll ein Schiedsrichter wohl sein? Unparteiisch oder unverheiratet? Das dürfte wohl fast jeder richtig beantworten! Was am 19. Januar dieses Jahres sicher auch tausende Fernsehzuschauer getan haben, als die Frage in der TV-Show „Die perfekte Minute“ auf Sat1 vor einem Werbeblock gestellt wurde. Auch Frank Bernig in Neustadt an der Orla griff zum Handy und schickte die richtige Antwort „unparteiisch“ per SMS an die Gewinnspiel-Hotline. Noch während der Sendung, kurz nach der Werbepause, klingelte sein Handy und eine Stimme am anderen Ende der Leitung teilte ihm mit, dass er der Gewinner eines Suzuki Swift sei. „Zuerst dachte ich natürlich, man will mich veräppeln“, erinnert sich der 42-Jährige, „zumal ich noch nie etwas gewonnen habe!“ Doch die Dame von Sat1 am Telefon versicherte ihm, dass ihre Gewinnbenachrichtigung kein Scherz sei. Herr Bernig solle doch einmal die Sendung weiter verfolgen. Und tatsächlich, wenige Minuten später wurde sein Name eingeblendet und auch im Videotext des Senders war er als Gewinner eines 1,2-Liter Swift Comfort im Wert von über 15.000 Euro vermerkt.

„Erst da habe ich es so richtig geglaubt“, sagt der gelernte Maurer, der heute als Baugruppenfertiger in einem Neustädter Elektronik-Unternehmen arbeitet. Als dann im Februar die schriftliche Gewinnbenachrichtigung bei den Bernigs ins Haus flatterte, war es sozusagen amtlich – ein neuer Cityflitzer wird das zehn Jahre alte Familienauto ablösen!

Am Donnerstag konnte Frank Bernig gemeinsam mit Ehefrau Sandra seinen Gewinn im Autohaus Jürgen Leistner in Zeulenroda in Empfang nehmen. Das Ehepaar war sofort von dem Fahrzeug begeistert: Im strahlenden Sonnenschein des ersten richtigen Frühlingstages des Jahres leuchtete den beiden ein metallic-roter Suzuki Swift entgegen, dessen polizeiliches Kennzeichen zudem die Initialen und Geburtsdaten des neuen Besitzers enthalten. Nach einer kurzen Einweisung durch Autohaus-Mitarbeiterin Manuela Leistner überreichte Jürgen Leistner dem neuen Besitzer die Schlüssel für das Auto. Natürlich gab es auch die Fahrzeugpapiere, Blumen und eine Flasche Sekt, damit die Bernigs stilvoll auf ihren Gewinn anstoßen können. „Den Tank haben wir auch zur Hälfte gefüllt“, so Manuela Leistner, „damit das Ehepaar nicht gleich an die Tankstelle muss!“ Denn bei den derzeitigen Benzinpreisen hätte das die Freude eventuell etwas trüben können.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige