Vielfalt an Mineralien bestaunt

Detlef Affold mit einem natürlichen Chalkantit aus der 600-jährigen Vitriol-Kammer eines Berber Bergwerks südlich des Atlasgebirges in Marokko
  Greiz - Vogtlandhalle
Bereits zum sechsten Mal hatte die Greizer Vogtlandhalle am Sonntag von 10 bis 17 Uhr das Foyer für die jährlich statt findende Mineralien- und Schmuckbörse geöffnet. Die Greizer Organisatorin Ursula Brauer freute sich über 25 teilnehmende Aussteller, sowie der Unterstützung durch Marcus Eisel von der Vogtlandhalle, dem sie hiermit einmal Dank sagen möchte. Aussteller aus ganz Deutschland, die unter anderem aus Potsdam, Frankfurt/Main, dem Erzgebirge, dem Kyffhäuser und aus Tschechien angereist waren, zeigten wieder mineralogische Klassiker. In verarbeiteter Form bieten die gezeigten Gesteine und Mineralien viele Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung, dabei reichte die Palette vom selbst gefertigten Modeschmuck bis hin zum edlen Silberschmuck. Edle Designerstücke begeisterten die Herzen der zahlreichen Sammler und Besucherinnen. In Begleitung der Großeltern schaute sich Thalia Liebenthal aus Elsterberg an den Ständen der Börse um, „ich habe selbst schon eine kleine Sammlung angelegt, mit besonders schönen Steinen aus der Region und bin über die Vielfalt der Mineralien, die es hier zu sehen gibt begeistert“, schwärmt das Mädchen, die sich für die glitzernden Schönheiten auch in Zukunft interessieren wird. Für die kleinen Besucher gab es ein Überraschungspäckchen mit einem Rohstein, damit möchten wir das Interesse für Mineralien bei den Kindern wecken, erklärt hierzu die Organisatorin. Edelsteine aus Pakistan und Afghanistan bewunderten Besucher beim Frankfurter Zeb Gul, wunderbar kristalierte Mineralien waren bei Jürgen Wesiger zu sehen, der sich speziell auf Mineralien aus dem Südharz spezialisierte und neben regionalen Besonderheiten auch einige große „Brocken“ Hydroboracit auf Anhydrit zur Schau stellte . Zum Stamm der Aussteller gehört der Sammler aus Leidenschaft Detlef Affold aus Potsdam, der zweimal im Jahr, Frühjahr und Herbst nach Marokko reist um im südlichen Atlas Gebirge gezielt nach den Schätzen der Natur sucht. „Angefangen hat meine Sammlerleidenschaft vor zwanzig Jahren, als ich zum ersten Mal das Land besuchte und sich meine Enkelin auf Wunsch „Glitzersteine“ als Mitbringsel wünschte“, erinnert sich der Sammler aus Leidenschaft und anfügt, „ ohne der Hilfe von ortskundigen, meist sind es Schäfer, die mit ihren Herden übers Land ziehen und mir von seltsamen Ablagerungen berichten, gelang mir das berühmte Glück des Anfängers“. Mittlerweile platzt die Sammlung in allen Farben schillernden Kupfer- Blei- und Kobalt-Mineralien aus allen Nähten. Das war für mich der eigentliche Grund, dass ich mich an den Mineralienbörsen beteilige, erwähnt Affeld so nebenbei. Azurit, Maladut, Brochantit, Chalkandit, Olivenit gehören in seiner Sammlung zu den Kupfermineralien. Selten vorkommendes Blei Mineral Vanadinit und das Kobalt-Mineral Erythrin ergänzen den umfangreichen Sammlerbestand, der nur aus eigenen Funden besteht. Nach Greiz komme er sehr gern, die Stadt habe er bereits vor Jahren zu den Zierfischbörsen kennen gelernt und dadurch auch von der jährlich statt findenden Mineralienbörse erfahren. Die Organisatorin und alle weiteren Aussteller waren mit dem Verlauf der Börse zufrieden und hoffen auch auf eine rege Beteiligung zur nächsten Veranstaltung, die am 20. August 2017 wieder in der Vogtlandhalle stattfinden wird.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
719
Jürgen Wesiger aus Nordhausen | 24.08.2016 | 09:22  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 24.08.2016 | 13:27  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 24.08.2016 | 22:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige