Weihnachten in der Bernsgrüner Kirche

Weihnachten in der Bernsgrüner Kirche

„Herbei oh ihr Gläubigen“

Voll besetzt war am Heiligabend zum traditionellen Krippenspiel die Bernsgrüner Kirche. Das fleißige Üben der Kinder hatte sich gelohnt, alles klappte gut. Katechet Thomas Wargenau erinnerte alle Besucher daran, das Weihnachten nicht nur am Heiligabend und den beiden Feiertagen ist, sondern Weihnachten soll das ganze Jahr über erhalten bleiben. „Nehmen Sie den Weihnachtsglanz für und durchs ganze Jahr mit“, so Wargenau. An der Orgel spielte an diesem späten Nachmittag Kantor Danz aus Zeulenroda. Aber die Lieder „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ wurden zum Schluss von Jasmin Gräbner gespielt. „Ein besonderer Dank an Jasmin, die Mut hatte, nach einem Profi zu spielen“, hob Thomas Wargenau hervor.
Das war bereits der zweite kleine Auftritt von Jasmin an der Bernsgrüner Orgel. Die hübsche Bernsgrünerin und Gymnasiastin der 10. Klasse in Zeulenroda spielt erst seit Mai 2011 an der Orgel. Ihr Lehrer ist der Zeulenrodaer Stefan Raddatz. Warum sie dieses doch seltene und ungewöhnliche Instrument zu spielen lernt, hat für sie Gründe. „Ich bin vom Klang fasziniert. Ich drücke nur ein paar Tasten und es klingt so gewaltig. Und außerdem, wenn im Gottesdienst keine Orgel mitspielt, fehlt einfach was.“ Beruflich wird es Jasmin wahrscheinlich aber nicht in die Musikrichtung verschlagen. Musik bleibt „nur“ ihr schönes, ausgefülltes Hobby.

Text/Foto: Gabriele Wetzel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige