Weitere Haushalte in Bernsgrün kommen an zentrale Kläranlage

Am Hirtenberg in Bernsgrün wird gegenwärtig fleißig gearbeitet. Der Zweckverband Wasser/Abwasser Zeulenroda (WAZ) baut eine Schmutzwasserleitung. Denn obwohl Bernsgrün über eine zentrale Kläranlage verfügt, sind noch nicht alle Haushalte daran angeschlossen. „Je nachdem, wie wir die finanziellen Mittel zur Verfügung haben, sind die weiteren Anschlüsse am Mittelring, Südweg und am Bahnhof in den nächsten Jahren geplant und vorgesehen“, so Wieland Meinhardt, Bereichsleiter Planung/Investitionen des WAZ. Für die Baumaßnahme „Am Hirtenberg“ wurden 80.000 Euro Kosten veranschlagt. Dabei trägt der WAZ die Kosten der Verlegung der Schmutzwasserleitung im öffentlichen Bereich bis an die jeweilige Grundstücksgrenze. Durch die Grundstücksbesitzer selbst sind alle Leistungen im privaten Bereich zu erbringen und zu finanzieren. Die zurzeit vorhandene Abwasserleitung wird künftig nur noch als Regenwasserleitung genutzt. Sobald die neue Schmutzwasserleitung fertig gestellt ist, muss alles häusliche Schmutzwasser dort angebunden werden sowie nach schriftlicher Aufforderung durch den WAZ sind auch die vorhandenen Kleinkläranlagen stillzulegen. „Im Zusammenhang mit der Kanalverlegung werden auch die überalterten Gestänge der Hausanschlussarmaturen der Trinkwasserleitung im Straßenbereich erneuert“, so Wieland Meinhardt ergänzend.
Die Bauarbeiten werden durch die Firma PRO-Bau in Zusammenarbeit mit Caspar Bau GmbH Greiz ausgeführt. Acht Wochen Bauzeit sind dafür eingeplant. Durch die Baumaßnahme treten Behinderungen in der Zuwegung der Grundstücke auf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige