Wieder Karpfenzeit bei der Bernsgrüner Agrargenossenschaft

3
Zeulenroda-Triebes: Bernsgrün | Traditionell zur Pausaer Kirmes am vergangenen Sonntag begann auch der Karpfenverkauf der Agrargenossenschaft „Oberland“ Bernsgrün e. G. „Wir haben am 28. September in einem der fünf Frotschauer Teiche 250 Karpfen und sechs Hechte gefischt. Unterstützt wurden wir beim Fischzug dankenswerterweise vom Angelverein Arnsgrün. Vier Jahre waren die Fische im Teich. Die Karpfen bringen vier bis sechs Pfund auf die Waage. Der Preis von 4,50€/kg bleibt wie in den Vorjahren stabil“, berichtet Reinhold Müller. Gemeinsam mit seinem Kollegen Werner Sprenger zeichnen sie für die Bewirtschaftung der 10 Karpfenteiche in der Weide, im Olig, am Trockenwerk und in Frotschau seit nunmehr 25 Jahren verantwortlich. „Mit einer vernünftigen Teichbewirtschaftung wird bei uns eine lange Tradition gepflegt. Unsere Karpfen sind gesund. Wir füttern nur eigenes Getreide und keine Pellets. Und wir machen weiter. Wir wollen die Fischzucht erhalten. Sie soll in unserer Region bleiben“, sagt Andreas Höfer, Geschäftsführer der Agrargenossenschaft. Dass die Fische gerne angenommen werden, beweisen die vielen Kunden aus den umliegenden thüringischen und sächsischen Nachbarorten. In der Hälterung in Frotschau werden sie freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr verkauft. Dabei kann sich jeder seinen Karpfen aussuchen, auf Wunsch wird er auch vor Ort geschlachtet und ausgenommen.
3
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 10.10.2014 | 16:09  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 10.10.2014 | 23:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige