Zur Eisernen Hochzeit Chorgesang

Bürgermeister Gerd Grüner ließ es sich nicht nehmen, dem Eisernen Hochzeitspaar Kurt und Alinde Jung persöhnlich Glückwünsche zu überbringen
Greiz-Irchwitz.
Zur Eisernen Hochzeit von Alinde und Kurt Jung gratulierten der Greizer Bürgermeister Gerd Grüner und Ullrich Zschegner im Auftrag der Landrätin und überbrachten dem Paar beste Wünsche für weitere schöne Jahre im Kreise der Familie.
Kurt Jung wurde am 8. Januar 1921 geboren und besuchte die Irchwitzer Schule, wo er Alinde Mädler, die am 4. Mai 1923 geboren wurde, kennen lernte.
An Heirat hatten beide zu jener Zeit noch nicht gedacht, denn nach der Lehrzeit bei der Tischlerei Dietel auf dem Kugelacker wurde er zur Wehrmacht nach Norwegen eingezogen.
Anschließend arbeitete er als Tischler bei seiner Lehrfirma bis 1971 und später als Tischlermeister bei der Greika.
Das Leben führte beide am 25. Oktober 1947 vor dem Traualtar in der Reinsdorfer Kirche zusammen.
Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor, die sich rührend um ihre Eltern kümmern und sich auf drei Enkelkinder freuen konnten.
Noch heute ist Kurt Jung aktiver Sänger im Männergesangsverein Irchwitz, dem er 1948 beitrat. „Es fehlt uns im Gesangsverein der Nachwuchs, deshalb schlossen wir uns mit dem Männerchor aus Gommla zusammen“ erzählt der rüstige Senior und plaudert aus vergangenen Zeiten von Fliegebier und Selbstgebrannten und verbreitet mit weiteren Storys heitere Stimmung unter den Gästen. Sein Vater Max Jung war 1919 Mitbegründer des Gartenvereins und zählte mit 103 Jahren zum ältesten aktiven Chormitglied.
Noch heute pflegt der rüstige Sangesfreund gemeinsam mit seinen zwei Söhnen den Garten des Vaters in der Kleingartenanlage „Morgenrot“ gleich um die Ecke an der Schönfelder Straße.
Alinde Jung arbeitete bis Ende 1960 im Kindergarten Irchwitz in der Küche, danach war sie bei der Firma Feutron angestellt.
Liebevoll hat sich Alinde in den letzten Jahren um ihren Schwiegervater Max Jung gekümmert.
Wenn Zusteller Peter Groß in den frühen Morgenstunden die OTZ in den Briefkasten steckt, wird zum Tagesbeginn intensiv die Zeitung gelesen.
Die Jungs unternahmen nach der Wende viele schöne Busreisen.
Zur Eisernen Hochzeitsfeier erwartet man rund vierzig Gäste und der Männerchor Irchwitz-Gommla wird es sich nicht nehmen lassen, dem Paar ein zünftiges Ständchen aus rund dreißig Kehlen darzubringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 26.10.2012 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige