Auf der Suche nach den Kobolden der Nacht

Tour-Natur 2013: Die vierte Auflage der Fledermausnacht in Langenwolschendorf lockte wieder viele kleine und große Besucher an.


Die idyllische Umgebung des Kindergartens mit den alten Eichenbäumen bildete das Umfeld für die vierte Veranstaltung im Zeichen der Kobolde der Nacht. Ab 18 Uhr begrüßte Bürgermeister Gisbert Voigt und das Team vom „Spatzennest“ die ca. 40 kleinen und großen Fledermaus-Interessierten.

Nach einer ersten Stärkung, organisiert durch den Jugendclub, begann der Ausflug zu den Artenschutztürmen in der Gemeinde. Am ersten Turm, welcher einmal als Trafo-Station des ehemaligen Steinbruchs diente, berichtete Voigt von den abschließenden Umbauarbeiten. Anfang des Jahres wurde dem Turm ein Holzspitzdach mit Öffnungen für Fledermäuse und Eulen aufgesetzt, um weitere Quartiermöglichkeiten zu schaffen. Danach ging es weiter zur ehemaligen Wasserversorgung der Gemeinde. Dieses Artenschutzhaus wurde durch die Stiftung ProArtenvielfalt vor etwa zwei Jahren saniert und bietet nun Platz für verschiedene Tier- und Vogelarten. Das sich darunter befindliche Wasser-Bassin wurde für die Fledertiere entleert, um ihnen ein möglichst günstiges Zuhause zu bieten. Leider sind auch hier noch keine Tiere heimisch geworden. Wer die Artenschutztürme persönlich begutachten möchte, kann sich auch direkt an Gisbert Voigt wenden.

Nach einer erneuten Stärkung zurück im Kindergarten, stellte sich Udo Schröder, Fachmann für Artenschutz, den Fragen der Besucher. Neben Wissenswertem zur Biologie der streng geschützten Fledertiere und ihrer Bedeutung im Naturhaushalt, gab er zudem praktische Tipps für das eigene Wohnumfeld.

Spätabends flogen dann auch die Hauptakteure noch durch die Nacht. „Leider hat es wieder nicht geklappt, eine Fledermaus zu fangen, um die hier heimischen Arten zu bestimmen“, sagte Voigt. Als Abschluss der Fledermausnacht freuten sich die Kinder auf die Übernachtung im „Spatzennest“.

Die letzten vier Termine der Tour-Natur im Landkreis Greiz sind alle im September geplant. Infos dazu unter www.region-greiz.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige