Diashow "TASMANIEN - Am Ende des Regenbogens" am 13. Januar - Vogtlandhalle Greiz

Greiz: Vogtlandhalle | Expedition Tasmanien (Australien) 2011 – 2012
360° im Seekajak, mit Fahrrad und zu Fuß um Tasmanien
Diashow von Peer Schepanski und Gil Bretschneider
am 13. Januar 2013 um 17.00 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz

Im äußersten Südosten Australiens, südlich von Melbourne hinter der stürmischen Bass Strait, befindet sich die einzigartige Insel Tasmanien, mit den wohl spektakulärsten Landschaften des Kontinents. Sie stellt den kleinsten Bundesstaat Australiens dar und liegt zwischen dem 40sten und 50sten Breitengrad. Durch die Nähe zur Antarktis gibt es hier enorm schnelle Wetterwechsel in vier Jahreszeiten. Die Insel ist sehr grün, überzogen mit temperierten Urwaldlandschaften, kristallklaren Seen, mäandernden Flüssen und rauen Bergen.
Tasmanien ist die Heimat der höchsten Hartholzbäume der Welt, einer Eukalyptusart mit bis zu 100m Höhe. Hier gibt es einsame Küstenabschnitte von unbeschreiblicher Schönheit. Wale und Weiße Haie ziehen an den unberührten Küsten entlang und seltene Eier legende Säugetiere, wie Schnabeltiere und Echidnas bewohnen die Wälder. Die Australier auf Tasmanien sind der Natur verbunden und strahlen eine große Gelassenheit aus. Tasmanien hat uns 1999 während unserer Radreise um die Welt in seinen Bann gezogen und mit seiner Faszination nicht wieder losgelassen. Damals konnten wir die Insel einmal komplett mit unseren Fahrrädern durchqueren. Somit entwickelte sich die Vision diese besondere Insel später noch einmal genau zu erkunden.

Die Herausforderung
Ein schwieriges Unterfangen stellt die komplette Umrundung, die Circumnavigation von Tasmanien in Seekajaks dar. Zwei ca. 5m lange hochseetaugliche Boote sollen uns etwa 1.500 Kilometer weit um die Küsten der Insel bringen. Es ist eine große Herausforderung, vor allem weil das Wetter sehr unkalkulierbar ist. Diese Region trägt auch den Beinamen „Die röhrenden Vierziger“, südlicher Breite. Die ganze Expedition soll ohne fremde Hilfe gemeistert werden, also ohne Support-Team. Dabei haben wir es im Extremfall mit bis zu 30m hohen Wellen zu tun. Es ist nur wenigen Menschen gelungen, Tasmanien aus eigener Kraft in einem Seekajak zu umrunden. Voraussichtlich soll es von Devenport / Tasmanien aus entgegen dem Uhrzeigersinn um die Insel gehen. Dabei stellt die raue Westküste das größte Problem dar. Je nach Wettersituation kann es auch zu Wartetagen mitten auf der Strecke kommen. Mit dem Wetter steht oder fällt der Erfolg des Unternehmens. Nach der Umrundung Tasmaniens im Seekajak soll es mit unseren Fahrrädern ca. 1500km weit quer über die Insel gehen, welche mit 19 Nationalparks fast zur Hälfte unter Schutz steht. Dabei werden wir auch zu Fuß weite Strecken zurücklegen und einige Berge besteigen.

Diese Expedition steht wieder ganz unter dem Motto:
„Aus eigener Kraft gegen globale Erwärmung“

Mit Fahrrad und Seekajak wollen wir symbolisch deutliche Akzente setzen und uns für erneuerbare Energien stark machen. Es ist uns sehr wichtig, dass dieser Energiesektor weiter ausgebaut und auch von den Verbrauchern noch stärker wahr genommen und konsumiert wird. Unsere globalisierte Welt ist sehr zerbrechlich und durch hemmungslose Ausbeutung der natürlichen Ressourcen (Verbrauch Fossiler Brennstoffe) enorm in Mitleidenschaft gezogen worden.
Diese Aktion ist einer „sauberen Zukunft“ mit erneuerbaren Energien gewidmet.

Karten für diesen Vortrag gibt es im Vorverkauf in der Vogtlandhalle Greiz unter Tel. 03661 / 62880 und in der Tourist-Information Greiz sowie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Tageskasse.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige