Hinter dem Nebel verborgen

Am frühen Morgen bildeten sich dichte Nebelschwaden über der Stadt. Der auf einem 50 Meter hohen Felskegel stehende Schlossturm schaute mit seiner Turmhaube hervor.
Mittlerweile ist das gespenstige Treiben der Natur beendet und der Durchblick ist wieder hergestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.07.2012 | 12:46  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 03.07.2012 | 00:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige